EURAUD wartet mit einem Verkaufsignal am Widerstand auf. EURNZD steht ebenfalls in einer tiefen Korrektur und GBPCHF startet nach dem vorangegangenen Kursrutsch unter den Langfristsupport mit einer Gegenreaktion.

EURAUD mit Umkehrsignal am Korrekturhoch

Der Rücklauf im Abwärtstrend des EURAUD fand mit 1,62470 AUD knapp über dem aktuellen Korrekturhoch bei 1,62308 AUD seinen zwischenzeitlichen Hochpunkt. Einsetzende Verkäufe haben zur Entstehung einer Short-Umkehrkerze geführt. Findet diese eine Bestätigung durch weiter sinkende Notierungen, stellen die Tagestiefs bei 1,61281 AUD und 1,60927 AUD die ersten Wegpunkte des Bewegungsverlaufs in Richtung Trendtief bei 1,58940 AUD.

EURNZD mit Umkehrindiz in der tiefen Korrektur

Innerhalb der tief gelaufenen Korrektur beim EURNZD gab es gestern ein erstes Indiz für einen bevorstehenden Richtungswechsel. Zwar reicht das Potential für diese regressive Phase noch bis in den Widerstand am Zwischenhoch bei 1,70527 NZD, doch spricht aktuell nichts gegen den Beginn der Progression. Spielt der Markt dieses Szenario, stellen die Tageshochs bei 1,67929 NZD und 1,67604 NZD die ersten Anlaufmarken auf dem Weg zum Trendtief bei 1,65261 NZD. Einer Korrekturausweitung bietet das Tageshoch bei 1,69467 NZD den nächsten Pivotpunkt im Sinne des laufenden Abwärtstrends.

GBPCHF mit Gegenreaktion zum Kursrutsch

Die weit gelaufene Bewegung im Abwärtstrend des GBPCHF hat gestern nach dem Bruch der langfristigen Unterstützung bei 1.22400 CHF zunächst ein Ende gefunden. Im Tief bei 1,20187 CHF fanden sich keine Verkäufer mehr und es kam zu einem kräftigen Kursanstieg. Bleibt die Dynamik erhalten, steht dem regressiven Verlauf in Richtung Korrekturhoch bei 1,23688 CHF zunächst der Widerstand am Supportbruchlevel bei 1,22400 CHF als Anlaufpunkt zur Verfügung. Erneut aufkommender Verkaufsdruck hingegen könnte für eine zügige Trendfortsetzung in Richtung Wochensupport bei 1,19200 CHF sorgen.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill unter https://register.gotowebinar.com/register/8109066879989344779 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 70% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen

Autor wählen

Forex Wochenausblick: US Einzelhandelsumsätze, Brexit Gipfel und mehr

Nach dem die Fed einige Hinweise auf die nächsten Zinsentscheidungen geliefert hatte und die Handelsgespräche die 

Weitere Analysen

Wie viel Potential schlumert noch im WTI?

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und erfahren

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten