USD/CAD Wechselkurs


Sponsor broker

Asset-Kurse

Alle Assets anzeigen

Asset-Kurse

Alle Assets anzeigen

Redaktionelle Tipps

EUR/USD sieht solider aus, Ziel ist die 1,1145 - UOB

Wir erwarteten gestern, dass der EUR 'nach oben schnellen würde', waren aber der Ansicht, dass es 'unwahrscheinlich ist, dass er die 1,1050 durchbricht'.

Weitere Nachrichten

S&P 500: Wichtiger 200-Tage-MA bei 3000 - Credit Suisse

Es wird erwartet, dass der S&P 500 den 200-Tage-MA im Bereich von 3000 Punkten testet, wenn das Hoch von 2980 

Weitere Nachrichten

USD/CAD, DER “LOONIE”

Der USD/CAD erzählt den Tradern, wie viel kanadische Dollar (die Kurswährung) erforderlich sind, um einen US-Dollar (die Basiswährung) zu kaufen. Das Währungspaar wird auch als der "Loonie" bezeichnet, womit sowohl die 1-Dollar-Münze als auch metonymisch die Währung insgesamt gemeint ist. Der Name leitet sich von der Abbildung eines Eistauchers (english loon) auf der Rückseite der Münze ab.


DIE BEDEUTUNG VON ÖL FÜR DEN LOONIE

Der USD/CAD ist einer der sogenannten “Rohstoffwährungen”, gemeinsam mit dem AUD/USD und NZD/USD. Diese Paare korrelieren sehr stark mit Rohstoffen (insbesondere mit Öl).

Kanada ist eine ressourcenbasierte Wirtschaft, da sie ein großer Hersteller und Lieferant von Öl ist. Der führende Exportmarkt ist die USA, so dass die kanadische Währung sehr sensibel auf amerikanische Konsumdaten reagiert.


PROGNOSE FÜR 2020

In unserer Jahresprognose erwarten unsere befragten Referenten, dass der USD/CAD bis Ende des Jahres die 1,3089 erreichen wird.

Da die Fed auf Eis liegt und bis Ende 2020 keine Veränderung prognostiziert, während die kanadische Wirtschaft sich gut entwickelt, bräuchten die BoC-Gouverneure einen außerordentlichen wirtschaftlichen Grund, um die Zinsdiskussion wieder aufzunehmen.

Vollständige Prognose ansehen


VERMÖGENSWERTE, DIE DEN USD/CAD BEEINFLUSSEN

  • Rohstoffe: Wir hatten bereits erklärt, dass Öl sehr wichtig ist, aber auch Gold und Gas sollte berücksichtigt werden.
  • Währungen: JPY und EUR. Diese Gruppe umfasst folgende Währungspaare: EUR/USD, GBP/USD, USD/JPY, AUD/USD, USD/CHF, NZD/USD, GBP/JPY und EUR/JPY
  • Anleihen: (CSB Canada Savings Bonds), CPB (Canada Premium Bond).
  • Indizes: S&P/TSX Capped Composite Index (der wichtigste Index für den kanadischen Aktienmarkt), S&P/TSX Global Gold Index (Index der weltweiten Gold-Wertpapiere) und S&P/TSX Capped Energy Index (Benchmark für zusammenhänge derivative Produkte des kanadischen Wirtschaftssektors.

ORGANISATIONEN, MENSCHEN UND KONJUNKTURDATEN, DIE DEN USD/CAD BEEINFLUSSEN

Die folgenden Organisationen und Menschen beeinflussen die Kursrichtung des USD/CAD:

  • Bank of Canada (BoC, kanadische Zentralbank), die geldpolitische Statements und Entscheidungen über die Höhe der Leitzinsen ihres Landes trifft. Ihr Vorsitzender ist Stephen Poloz.
  • Kanadische Regierung (deren Leiter Justin Trudeau ist) und das Finanzministerium (dessen Minister Bill Morneau ist).
  • CAPP (Kanadische Vereinigung der Erdölproduzenten): Kanada ist bekannt für seine Öl- und Gasproduzenten, entsprechend wichtig für diese Industrie ist deren Handelsorganisation.

In den USA haben wir:

  • Die US Regierung (und deren Präsident Donald Trump): Ereignisse wie offizielle Regierungserklärungen, Budgets, neue Gesetze und Regulierungen oder fiskalpolitische Veränderungen können den Wert des US-Dollar im Vergleich zu anderen Währungen, oder wie in diesem Beispiel im Vergleich zum kanadischen Dollar steigern oder sinken.
  • Fed, die Federal Reserve Bank of the United States, deren Vorsitzender Jerome Powell ist. Die Fed kontrolliert und steuert die Geldpolitik durch Instrumente wie den Leitzinsen, der Mindestreserve und als Kreditgeber letzter Instanz für den Bankensektor in Krisenzeiten.

Bei den Konjunkturdaten sticht vor allem die Handelsbilanz heraus, eine Bilanz zwischen Exporten und Importen der gesamten Waren und Dienstleistungen. Ein positiver Wert zeigt einen Handelsüberschuss an, während ein negativer Wert ein Handelsdefizit anzeigt. Es ist ein Ereignis, das für Volatilität im USD/CAD sorgt. Wenn die Exporte kontinuierlich steigen, dann spricht das für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit Kanadas und sollte den CAD unterstützen.

Inflation ist ein weiterer Wirtschaftswert, der wichtig für den USD/CAD ist. Gemessen wird die Inflation durch den sogenannten VPI (Verbraucherpreisindex) und dem EPI (Erzeugerpreisindex). Beides sind wichtige Indikatoren, um Veränderungen in der Inflation und der Kaufkraft zu identifizieren.