USD/JPY Wechselkurs


Sponsor broker

Asset-Kurse

Alle Assets anzeigen

Asset-Kurse

Alle Assets anzeigen

Redaktionelle Tipps

EUR/USD Preisanalyse: Aussichten bleiben trotz Doji am Donnerstag bearish

Der EUR/USD bildete am Donnerstag eine Doji-Candle, da er sich in beide Richtungen bewegte und den Tag unverändert

Weitere Nachrichten

GBP/USD könnte auf 1,2650 fallen - UOB

Angesichts der jüngsten Kursentwicklung könnte sich das Cable in den nächsten Wochen in die Region der 1,2650 zurückziehen. 

Weitere Nachrichten

USD/JPY, der "Gopher"

Der USD/JPY ist die Abkürzung für das U.S. Dollar und Japanisch Yen Paar. Der Handel dieses Währungspaars ist auch bekannt als der Handel des "Gopher". Der USD/JPY neigt dazu eine positive Korrelation zum USD/CHF und USD/CAD zu haben, weil diese den US Dollar als Basiswährung haben. Der Yen reagiert sensibel auf Entwicklungen an den Aktienmärkten und bei den Zinssätzen. Die Ausnutzung der Zinsdifferenz zwischen Währungen wird auch als "Carry Trades" bezeichnet.


Historische Tiefs und Hochs

  • Fester Wechselkurs: von 1944 bis 1971: Nach dem Zweiten Weltkrieg hat der Yen viel von seinem Vorkriegswert verloren. Um den japanische Wirtschaft zu stabilisieren wurde der Wechselkurs des Yen im Rahmen des Bretton Woods System auf 360¥ für 1$ festgelegt.
  • Freier Wechselkurs: Als das Bretton Woods System 1971 endete, beendeten die USA einseitig die Konvertibilität des US Dollars zu Gold. Der JPY war unterbewertet und nun musste er sich freischwimmen. Seit dem erreicht das Paar seinen höchsten Kurs im Januar 1973 bei 301,15¥/USD und das Tief im Oktober 2011 bei 72¥/USD.

USD/JPY Prognose 2020

In seiner Ende 2019 veröffentlichten USDJPY Prognose 2020 erklärt Yohay Elam, dass sich der USD/JPY Preis als Reaktion auf die Handelsbeziehungen zwischen den USA und China im Jahr 2020 weiter bewegen wird, und er bemerkt, dass die Politik im Jahr 2020 wahrscheinlich eine bedeutendere Rolle spielen dürfte.

Ganzen Artikel von Yohay lesen


WÄHRUNGEN MIT DEM MEISTEN EINFLUSS AUF DEN USD/JPY

Das USD/JPY Paar kann auch durch andere Währungen beeinflusst werden, vor allem durch den EUR (wichtiger Handelspartner) und den Chinesischen Yuan Renminbi (weitere wichtigse asiatische Währung).Zu dieser Gruppe gehören die folgenden Währungspaare: EUR/USD, GBP/USD, AUD/USD, GBP/JPY, NZD/USD, USD/CAD und EUR/JPY

ORGANISATIONEN MIT DEM MEISTEN EINFLUSS AUF DEN USD/JPY

Die Organisationen mit dem größten Einfluss auf den USD/JPY sind dieFederal Reserve der United States und die Bank von Japan (BoJ).

  • Über die Fed: Das Federal Reserve System ist das Zentralbanksystem der Vereinigten Staaten von Amerika. Es wurde am 23. Dezember 1913 mit der Verabschiedung des Federal Reserve Act geschaffen, nachdem eine Reihe von Finanzpaniken zu dem Wunsch nach einer zentralen Kontrolle des Geldsystems geführt hatte, um Finanzkrisen zu lindern.
  • Über die BoJ: Die Bank of Japan ist die Zentralbank Japans. Die Bank wird oft kurz Nichigin genannt. Die Ziele der Bank sind die Ausgabe von Banknoten und die Durchführung der Währungs- und Geldkontrolle sowie die Gewährleistung eines reibungslosen Geldausgleichs zwischen Banken und anderen Finanzinstitutionen, wodurch sie zur Aufrechterhaltung der Stabilität des Finanzsystems beiträgt.

Die Zinsdifferenz zwischen der Fed und der BoJ beeinflusst den Wert der Währungen untereinander. Wenn beispielsweise die Fed im offenen Markt interveniert um den USD stärker zu machen, könnte der USD/JPY aufgrund der zunehmenden Stärke zum japanischen Yen zulegen.

In Japan ist die Deflation seit vielen Jahren eine Bedrohung und die BoJ verfolgt deshalb die Politik niedriger Zinsen, in der der Hoffnung die Nachfrage und das Wirtschaftswachstum zu stimulieren; an verschiedenen Punkten in den 2000ern waren die Realzinsen Japans leicht negativ.

Die US Regierung ist auch eine Institurion die für das Paar von großer Bedeutung ist: Ereignisse wie administrative Anweisungen, das Budget, neue Gesetze und Verordnungen oder die Steuerpolitik können den Wert des Dollar verbessern oder verringern. Das Gleiche trifft natürlich auch auf die Regierung Japans zu, insbesondere auf die Reden des Premierminister und die gleichnamige "Abenomics" Wirtschaftspolitik, welche aus den drei Pfeilern Finanzpolitik, Geldpolitik und Strukturreformen besteht.