EUR/USD Wechselkurs


TOP BROKER

Asset-Kurse

Alle Assets anzeigen

Asset-Kurse

Alle Assets anzeigen

Redaktionelle Tipps

Top 3 Preisvorhersagen Bitcoin, Ethereum, Ripple: Kryptomarkt mit Verkaufssignalen nach FOMC-Protokoll

Top 3 Preisvorhersagen Bitcoin, Ethereum, Ripple: Kryptomarkt mit Verkaufssignalen nach FOMC-Protokoll

Der Bitcoin (BTC)-Kurs blinkt wie die meisten Altcoins rot, nachdem das Protokoll des Federal Open Market Committee (FOMC) enthüllt hat, dass einige Mitglieder der Meinung sind, dass die Zinssätze ihren Höhepunkt erreicht haben könnten. Dem Bericht zufolge äußerten sich andere besorgt über die Entwicklung der Inflation. Nichtsdestotrotz sagten einige Entscheidungsträger, dass die wirtschaftlichen Aussichten solider seien als die Prognosen vom Dezember.

Weitere Nachrichten

Worldcoin-Kurs fällt um 25%, da WLD-Inhaber auf verblasste KI-Narrative setzen

Worldcoin-Kurs fällt um 25%, da WLD-Inhaber auf verblasste KI-Narrative setzen

Der Kurs von Worldcoin (WLD) verzeichnete zwischen dem 5. und 19. Februar einen markanten Anstieg und erreichte damit ein neues Allzeithoch seit seinem Debüt auf dem Markt im August letzten Jahres. Der jüngste Kursanstieg wurde durch die Kryptowährung KI ausgelöst. Da dieses Thema jedoch verblasst, gilt für den KI-Token weiterhin die Devise "buy the rumor sell the news".

Weitere Nachrichten

MAJORS

CROSSES

ROHSTOFFE


DAS AM MEISTEN GEHANDELTE WÄHRUNGSPAAR

Das Währungspaar EUR/USD (oder Euro Dollar) gehört zur Gruppe der 'Majors', einer Bezeichnung für die wichtigsten Paare weltweit. Die Popularität des Euro Dollar liegt darin begründet, dass es zwei Hauptwirtschaften vereint: Europa und die Vereinigten Staaten von Amerika. Dieses weit verbreitete Währungspaar hat den Euro als Basiswährung und den US-Dollar als Gegenwährung. Da das EUR/USD-Paar mehr als die Hälfte des weltweiten Handelsvolumens im Devisenmarkt ausmacht, ist es nahezu unmöglich, eine Kurslücke zu sehen, geschweige denn einen darauffolgenden Kursrückgang in die entgegengesetzte Richtung.

Das EUR/USD erreichte im Juli 2008 ein Allzeithoch von 1.6038 und im Oktober 2000 ein Rekordtief von 0.8231.


EUR/USD PROGNOSE 2024

In ihrem Artikel "EUR/USD Price Annual Forecast: Vestiges of normality in 2024 as central banks pare massive tightening", der Ende 2023 veröffentlicht wurde, spricht Valeria Bednarik über die EUR/USD-Prognose und erklärt, dass "mit dem Ende von 2023 die Finanzmärkte weiterhin auf Stimmungen handeln. Der US-Dollar fällt, während der Euro steigt, da das Vertrauen herrscht. Optimismus treibt die Wall Street höher und lässt die Renditen von Staatsanleihen sinken, was Anzeichen für nachlassende Ängste sind". "EUR/USD zielt darauf ab, die Gewinne in der ersten Hälfte von 2024 auszubauen, getrieben von Stimmungshandel".

Wenn man das Jahr 2023 mit einem Wort beschreiben könnte, wäre das "Stimmung". In den letzten vier Jahren hat sich die Welt verändert, und ebenso die Denkweisen der Anleger. Zum Jahresende zeigen sich einige Ansätze von Normalität, obwohl der Weg noch weit ist.

Lesen Sie Valerias vollständigen Artikel.


EINFLUSSREICHSTE WÄHRUNGEN FÜR EUR/USD

Das Währungspaar EUR/USD kann auch von anderen Währungen beeinflusst werden, insbesondere von GBP, CAD, JPY, CNY und AUD. Zu dieser Gruppe gehören auch die folgenden Währungspaare: GBP/USD, USD/JPY, AUD/USD, USD/CHF, NZD/USD, USD/CAD, GBP/JPY und EUR/JPY.

EINFLUSSREICHSTE ORGANISATIONEN FÜR EUR/USD

Die Organisation, die heutzutage den größten Einfluss auf das EUR/USD hat, ist die Federal Reserve, das Zentralbanksystem der Vereinigten Staaten von Amerika, das mit dem Erlass des Federal Reserve Act geschaffen wurde, nachdem eine Reihe von Finanzpaniken den Wunsch nach zentraler Kontrolle des Geldsystems aufkommen ließ, um Finanzkrisen zu lindern. Jerome Powell ist der Vorsitzende der Fed und bekleidet dieses Amt seit Februar 2018.

Das Board of Governors (auch als Federal Reserve Board bekannt) wird sorgfältig beobachtet. Das Board trifft sich mehrmals im Jahr und verkündet die Zinssätze. Wenn die Zinssätze unverändert bleiben, richtet sich die Aufmerksamkeit auf den Ton der Erklärung des FOMC (Federal Open Market Committee). Ebenso bedeutsam sind die 12 Federal Reserve Banks, die die Federal Reserve bilden. Diese Federal Reserve Districts veröffentlichen ihre eigenen Erklärungen und Forschungsdaten, die Hinweise auf die Gesundheit der US-Wirtschaft geben und ebenfalls Währungspaare, die mit dem Dollar in Verbindung stehen, beeinflussen können.

Die US-Regierung ist ebenfalls eine Institution von großer Bedeutung für das EUR/USD-Paar: Ereignisse wie Verlautbarungen der Verwaltung, neue Gesetze und Vorschriften oder die Haushaltspolitik können den Wert des US-Dollars und der gegen ihn gehandelten Währungen erhöhen oder verringern.

Nicht nur amerikanische Institutionen beeinflussen das EUR/USD-Paar, sondern auch europäische Institutionen. Und die wichtigste Organisation ist die Europäische Zentralbank, die die Zentralbank für den Euro ist und die Geldpolitik in der Eurozone verwaltet, die aus 19 Mitgliedstaaten der Europäischen Union besteht und eine der größten Währungszonen der Welt ist. Das Hauptziel der EZB ist es, die Preisstabilität für den Euro zu gewährleisten und die Geldpolitik für die Eurozone festzulegen und umzusetzen (einschließlich der Zinssätze). Sie führt auch Devisengeschäfte durch und kümmert sich um die Devisenreserven des Europäischen Systems der Zentralbanken. Christine Lagarde ist seit November 2019 Präsidentin der EZB.