Zum Wochenauftakt hat sich der deutsche Leitindex DAX recht gut geschlagen. Am Ende des Tages entstand ein Kaufsignal im Chart. Bei Gold hingegen gab es ein Verkaufssignal. Sie wollen die entscheidenden Fakten und passenden Setups? Dann lesen Sie weiter und klicken Sie auf das Video.

DAX: Kaufsignal im Tageschart

Durch den sehr positiven Handelsstart in die neue Woche hat der DAX ein Kaufsignal generiert. Aus charttechnischer Sicht spricht demnach wenig gegen Long-Setups im kurzfristigen Zeitrahmen. Dabei sollten die Ziele jedoch nicht zu weit weg liegen. Denn die gesamte fundamentale Situation hat derzeit kaum Verändert. Die wirtschaftlichen Risiken aus der Bankenkrise haben weiterhin Bestand. Sollte der Markt anfangen, genau diese Risiken wieder zu spielen, dann wird es Zeit die Gewinne auf der Longseite mitzunehmen bzw. neue Short-Positionen im Portfolio zu etablieren.

Für kurzfristig angelegte Setups auf steigende Kurse hilft der Blick in den Stundenchart. Hier ist ersichtlich, dass das letzte Korrekturhoch des rot markierten Abwärtstrends überschritten wurde, was den Weg für den kleinen Aufwärtstrend nach oben ebnet. Planbare Anlaufmarken bieten die Widerstandslevel zwischen 15.250 Punkten und 15.250 Punkten sowie 15.490 Punkten und 15.670 Punkten.

Videobesprechung

  • 00:00 Intro
  • 00:30 Notenbanken, Zinsen, News
  • 13:55 Auswirkungen Credit Suisse auf Schweizer Franken
  • 22:50 Dax mit Kaufsignal
  • 29:05 Gold mit Verkaufssignal
  • 36:52 Natural Gas im Chartcheck
  • 40:25 EURCHF im Aufwärtsmomentum (Chartanalyse)
  • 44:17 EURUSD bullischen Momentum
  • 46:55 Bitcoin mit starkem Kaufsignal

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Haftungsausschluss: Das bereitgestellte Material dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung betrachtet werden. Die im Text geäußerten Ansichten, Informationen oder Meinungen gehören ausschließlich dem Autor und nicht dem Auftraggeber des Autors, der Organisation, dem Ausschuss oder einer anderen Gruppe oder Einzelperson oder Gesellschaft.

 

Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Hebeleffekten schnell Geld zu verlieren. 75% und 73% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie CFDs mit Tickmill UK Ltd bzw. Tickmill Europe Ltd handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Neueste Analysen


Neueste Analysen

Autor wählen

Goldpreis-Prognose: XAU/USD bleibt im Vorfeld der US-Einkaufsmanagerindexdaten hoffnungsvoll über der 2.400er Marke

Goldpreis-Prognose: XAU/USD bleibt im Vorfeld der US-Einkaufsmanagerindexdaten hoffnungsvoll über der 2.400er Marke

Der Goldpreis versuchte am Mittwoch im asiatischen Handel an seine vorherige Erholung über die 2.400 $-Marke anzuknüpfen, obwohl der US-Dollar (USD) und die Renditen der US-Staatsanleihen eine positive Stimmung verbreiteten. Goldhändler warten nun auf die vorläufigen globalen Einkaufsmanagerindizes für Unternehmen, um neue Handelsimpulse zu erhalten.  

Weitere Analysen

DAX weiter neutral – Apple kauft sich frei

DAX weiter neutral – Apple kauft sich frei

Gute Stimmung heute Morgen auch auf dem Frankfurter Börsenparkett nach den Nachrichten aus dem Hause Apple.

Weitere Analysen

Goldpreis-Prognose: XAU/USD hält sich im vertrauten Bereich um $2.350

Goldpreis-Prognose: XAU/USD hält sich im vertrauten Bereich um $2.350

Der Kassapreis für Gold begann den Tag mit einem Rückgang, da sich die Stimmung an den Märkten aufhellte, was sich auch in der positiven Stimmung an den Aktienmärkten widerspiegelte. 

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Mit unseren interaktiven Charts mit mehr als 1500 Assets, Interbankensätzen und umfangreichen historischen Daten sind Sie immer auf der Höhe des Marktgeschehens. Dieses professionelle Online-Tool ist ein Muss für jeden Trader und bietet Ihnen eine innovative Echtzeit-Plattform, die vollständig anpassbar und kostenlos ist.

Erfahren Sie mehr

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten