WTI ist nach dem Anschlag in Saudi Arabien hochvolatil und bietet aktiven Trader viele Chancen. Bei den Währungen notieren sowohl  EURCAD als aus USDCHF notieren aktuell an wichtigen Widerstandsmarkten. Allerdings sind die Ausgangslagen absolut gegensätzlich.

EURCAD prallt am Widerstand ab

Die regressive Phase im Abwärtstrend des EURCAD fand am Freitag im Widerstand um 1,74100 CAD das Zwischenhoch. Hier setzten zum Wochenstart Verkäufe ein, die im Tageschart zur Ausbildung einer Short-Umkehrkerze gesorgt haben. Bestätigt sich dieses Bild durch weiter fallende Notierungen, findet die damit laufende Bewegung am Trendtief bei 1,44330 CAD Orientierung. Die Longseite wird erst bei Kursen über 1,47100 CAD interessant. Mit Blick in den untergeordneten Trendverlauf der Stunde stellen dann die Level um 1,47650 CAD bzw. 1,48600 CAD zwei höhergelegene Anlaufpunkte.

WTI hochvolatil mit bullischen Avancen

Mit Blick auf die technische Situation im WTI hat der Preissprung im Zusammenhang mit der Lage in Saudi Arabien für eine weit gelaufene Bewegung im grün markierten Aufwärtstrend markiert. Die korrektive Phase vom Zwischenhoch in den Support am Ausbruchslevel bei 58,75 USD fand intraday statt. Hier fanden sich Käufer, die den Preis kurzfristig wieder  in höhere Regionen bewegt haben. Bleibt der Kaufdruck erhalten, könnten Preise über dem gestrigen Tageshoch bei 63,36 USD für einen zügigen Test des Widerstandes bei 63,75 USD sorgen. Darüber hinaus stellt die Marke um 64,65 USD den nächsten Anlaufpunkt. Auf der Chartunterseite gilt das Level um 58,75 USD weiter als Unterstützungsbereich.

USDCHF erneut am Widerstand

Der Abprall am Widerstand um 0,99500 CHF hat im USDCHF für einen kurzen Rücksetzer auf 0,98542 CHF gesorgt. Hier gab es einen erneuten Aufwärtsimpuls, der die Kurse erneut an den Widerstand um 0,99500 CHF bewegt hat.  Schafft die FX-Paarung endgültig den Sprung über den genannten Widerstand, bieten das Spikehoch bei 0,99751 CHF sowie das Zwischenhoch um 1,00148 CHF planbare Wegpunkte. Im Falle eines wiederholten Abpralls, stellen das Tagestief bei 0,98541 CHF sowie das Trendtief bei 0,97980 CHF zwei Pivotpunkte im Sinne des Aufwärtstrends dar.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill unter https://register.gotowebinar.com/register/8109066879989344779 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 70% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Advertisement
Find more about Tickmill

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen

Autor wählen

EZB Preview: Wie Lagarde dem EUR/USD Flügel verleihen kann – 3 Szenarien

Die ehemalige Geschäftsführerin des Internationalen Währungsfonds, Lagarde, sprach in ihrer damaligen Session oft

Weitere Analysen

Wie viel Potential schlumert noch im WTI?

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und erfahren

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten