Die FX-Paarung EURGBP hat zwei sehr schwankungsreiche Wochen hinter sich. Die hochvolatile Phase hat für deutliche Verwerfungen ich Chartverlauf gesucht. Doch seit einigen Tagen versucht EURGBP eine Richtung zu finden. Welche Setups sich aus der aktuellen Verortung im Chartverlauf ergeben können, erfahren Sie in der heutigen Ausgabe von Tickmill’s täglichen Tradingideen.

EURGBP vor Entscheidung bei der Richtungssuche

Die massiven Kursbewegungen der vergangenen 2 Handelswochen haben im Tageschart ein sehr differenziertes Bild hinterlassen. Aus fundamentaler Sicht dürfte das Stärkependel wegen der Herabstufungen von Großbritanniens Ausblick auf negativ eher in Richtung des Euro ausschlagen. Aus charttechnischer Sicht würde das bedeuten, dass die Kurse weiter steigen. Doch genau hier kommen Unklarheiten auf. Denn mit Blick auf das Trendgeschehen im Tageschart ist eines offensichtlich. Die Gegenbewegung zum Spikehoch über die Marke von 0,9270 GBP hat das Tief bei 0,8649 GBP und damit unterhalb des Aufwärtstrendtiefs bei 0,8890 GBP gefunden. Es besteht also auch die Gefahr einer Abwärtstrendbildung. Genau hier wird das Level um das Vorwochenhoch bei 0,8820 GBP interessant. Kommt es zu Notierungen oberhalb dieser Marke geht die Erholung weiter. Ein Abprall hingegen spricht für einen Test der letzten Tiefs.

So navigieren Sie die Entscheidung im EURGBP

Auf der Suche nach passenden Setups werden mit Blick in den 4-Stundenchart zwei Marken interessant. Zum einen das bereits avisierte Zwischenhoch bei 0,8820 GBP und zum anderen das kleine Tief bei 0,8734 GBP. Entscheidet sich der Markt für die Chartoberseite, rückt nach dem Ausbruch über 0,8820 GBP der nahe Widerstand bei 0,8850 GBP in den Fokus. Gelingt auch hier der Sprung nach oben, stellt der Drehbereich bei 0,8990 GBP ein zweites Ziel für Long-Setups.

Nimmt EURGBP jedoch den Kursbereich um 0,8734 GBP nach unten aus dem Markt, schlägt das Pendel kurzfristig eher in Richtung von Short-Setups. Als Kursziele auf der Chartunterseite bieten sich hierfür beispielsweise die Zwischentiefs um 0,8649 GBP, 0,8625 GBP und 0,8566 GBP an.

Videobesprechung

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Haftungsausschluss: Das bereitgestellte Material dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung betrachtet werden. Die im Text geäußerten Ansichten, Informationen oder Meinungen gehören ausschließlich dem Autor und nicht dem Arbeitgeber des Autors, der Organisation, dem Ausschuss oder einer anderen Gruppe oder Einzelperson oder Gesellschaft.

 

Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Hebeleffekten schnell Geld zu verlieren. 76% und 75% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie CFDs mit Tickmill UK Ltd bzw. Tickmill Europe Ltd handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Neueste Analysen


Neueste Analysen

Autor wählen

EUR/USD Prognose: Käufer wollen die Kontrolle behalten, 1,0800 als Unterstützung

EUR/USD Prognose: Käufer wollen die Kontrolle behalten, 1,0800 als Unterstützung

EUR/USD drehte am Mittwoch zu Beginn des amerikanischen Handels nach Norden und kletterte über die Marke von 1,0850. Obwohl das Paar einen Teil seiner Gewinne wieder einbüßte, beendete es den Tag im Plus und durchbrach damit eine dreitägige Verlustserie. Zu Beginn des Donnerstaghandels notiert EUR/USD stabil um die Marke von 1,0800.

Weitere Analysen

DAX weiter neutral – Apple kauft sich frei

DAX weiter neutral – Apple kauft sich frei

Gute Stimmung heute Morgen auch auf dem Frankfurter Börsenparkett nach den Nachrichten aus dem Hause Apple.

Weitere Analysen

Goldpreis-Prognose: XAU/USD hält sich im vertrauten Bereich um $2.350

Goldpreis-Prognose: XAU/USD hält sich im vertrauten Bereich um $2.350

Der Kassapreis für Gold begann den Tag mit einem Rückgang, da sich die Stimmung an den Märkten aufhellte, was sich auch in der positiven Stimmung an den Aktienmärkten widerspiegelte. 

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Mit unseren interaktiven Charts mit mehr als 1500 Assets, Interbankensätzen und umfangreichen historischen Daten sind Sie immer auf der Höhe des Marktgeschehens. Dieses professionelle Online-Tool ist ein Muss für jeden Trader und bietet Ihnen eine innovative Echtzeit-Plattform, die vollständig anpassbar und kostenlos ist.

Erfahren Sie mehr

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten