NZD/USD Forecast Poll

FXStreets Wechselkursprognose für den NZD/USD (Neuseeländischen Dollar US Dollar) ist ein Tool, das die kurz- und mittelfristigen Einschätzungen unserer Experten widerspiegelt. Trends werden jeden Freitag nach 15:00 Uhr GMT berechnet.


How to Read the Forecast Poll charts

Overview

This chart informs about the average forecast prices, and also how close (or far apart) sit the numbers from all participants surveyed that week. The bigger a bubble on the chart, means more participants targeting a certain price level in that particular time horizon. This distribution also tells if there is unanimity (or disparity) among participants.


Bias

Each participant's bias is calculated automatically based on the week's close price and recent volatility. Drawing from those results, this chart calculates the distribution of bullish, bearish, and sideways forecast prices from all participants, informing about sentiment extremes, as well levels of indecision reflected in number of “sideways”.


Averages

By displaying three central tendency measures (mean, median, and mode), you can know if the average forecast is being skewed by any outlier among the poll participants.

shifted price

In this chart, the close price is shifted behind so it corresponds to the date when the price for that week was forecasted. This enables the comparisson between the average forecast price and the effective close price.


price change

This chart tracks the percentage change between the close prices. Bouts of volatility (or extreme flat volatility) can be then compared to the typical outcome expressed through the averages.


smooth average

This measure is basically an arithmetical average of the three central tendency measures (mean, median, and mode). It smooths the typical outcome eliminating any possible noise caused by outliers.


min/max

Together with the close price, this chart displays the minimum and maximum forecast prices collected among individual participants. The result is a price corridor, usually enveloping the weekly close price from above and below, and serves as a measure of volatility.


NZD/USD, DER “KIWI”

Der NZD/USD zeigt einem Trader, wie viele US-Dollars (hier die Kurswährung) er für einen neuseeländischen Dollar erhält (hier die Basiswährung). Dieses Währungspaar wird auch als „Kiwi“ bezeichnet. Zusammen mit dem australischen Dollar und dem kanadischen Dollar ist der NZD eine Rohstoffwährung. Wichtige Einflussfaktoren auf den Wechselkurs sind die Preisentwicklungen der Rohmaterialien wie Edelmetalle, Öl und landwirtschaftliche Produkte.

Seit einigen Jahren ist der australische Dollar gemeinsam mit dem NZD eine klassische Carry-Währung. Entsprechend reagieren beide Währungen sehr sensibel auf Zinsänderungen.


PROGNOSE FÜR 2017

Laut unserer im Dezember 2016 erhobenen Umfrage unter führenden Marktexperten gehen die Analysten davon aus, dass sich der Kiwi in der zweiten Jahreshälfte schneller nach unten entwickeln wird und zum Jahresende auf 0,6400 notieren wird. See full forecast

Ganze Prognose lesen

Beachten Sie außerdem, dass die neuseeländischen Parlamentswahlen am 23. September 2017 auf der Agenda stehen.

Some Extra information:

Die Finanzmärkte erwarten keine weiteren Zinssenkungen in Neuseeland

Growth Aces Research Team

ORGANISATIONEN, PERSONEN UND WIRTSCHAFTSDATEN, DIE DEN NZD/USD BEEINFLUSSEN

Die folgenden Organisationen und Menschen beeinflussen die Kursrichtung des NZD/USD:

  • Reserve Bank of New Zealand. Sie entscheidet über die Leitzinsen des Landes und veröffentlicht regelmäßig geldpolitische Statements.
  • Die
  • Neuseeländische Regierung und das Ministerium für Innovation und Beschäftigung (MBIE).
  • Asiatisch-Pazifische Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) ist eine internationale Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, im pazifischen Raum eine Freihandelszone einzurichten.
  • The US Regierung: Ereignisse wie offizielle Regierungserklärungen, Budgets, neue Gesetze und Regulierungen oder fiskalpolitische Veränderungen können den Wert des US-Dollar gegenüber anderen Währungen, oder in diesem Fall gegenüber dem neuseeländischen Dollar, steigern oder sinken.
  • Fed, die Federal Reserve Bank of the United States, deren Präsident Janet Yellen ist. Die Fed kontrolliert und steuert die Geldpolitik durch Instrumente wie den Leitzinsen, der Mindestreserve und als Kreditgeber letzter Instanz für den Bankensektor in Krisenzeiten.
  • Währungen: Diese Gruppe umfasst die folgenden Währungspaare: EUR/USD, GBP/USD, USD/JPY, AUD/USD, USD/CHF, USD/CAD, EUR/GBP und USD/CHF