Wall Street nach jüngstem Ausverkauf im Plus - Fed im Fokus

Nachdem die wichtigsten US-Aktienindizes am Montag ihren niedrigsten Tagesschluss des Jahres verzeichnet hatten, starteten sie am Dienstag kräftig im Plus. Vor allem Industrials und Materials waren bei den Anlegern gefragt. Der Dow Jones Industrial Average stieg um 0,92 Prozent, der S&P 500 und der Nasdaq Composite legten um jeweils 0,7 Prozent zu.

Von den 11 Sektoren im S&P 500 legten Industrials, Materials, Consumer Discretionary und Technology um mehr als 1 Prozent zu. Belastungsfaktor für den S&P 500 Energy Index ist dagegen der immer tiefer fallende Ölpreis. 

Unterdessen haben sich sowohl die Baubeginne als auch die -genehmigungen im November erholt. Im weiteren Tagesverlauf stehen keine weiteren Daten aus der ersten Reihe auf der Agenda, so dass sich die Anleger vor dem wichtigen geldpolitischen Treffen der US-Notenbank Fed am Mittwoch zurückhalten dürften. 

In einem Tweet vor dem Treffen der Währungshüter warnte Trump die US-Notenbank erneut vor einer Zinserhöhung. Wie Reuters berichtet, dürften die Notenbanker keinen "weiteren Fehler" machen, mahnte Trump. "Habt ein Gefühl für den Markt, lass euch nicht nur von nichtssagenden Zahlen leiten", ergänzte er. Der Tweet schließt mit den Worten: "Viel Glück!"

 

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.