USD/CAD bleibt in seiner Range unter 1,3050, Öl Schwäche gleicht die USD Verkäufe aus

  • Der US-Dollar Index testete in 1. Reaktion auf den Inflationsbericht die Marke von 95
  • Verluste an der Wall Street werden gestoppt, da sich Technologiewerte erholen
  • WTI baut Verluste aus, Handel in der Nähe der 72 $ Marke

Auf die gestrigen starken Gewinne kommt es im USD/CAD am Donnerstag zu einem 40 Pips Rangehandel. Aktuell beträgt der Tagesverlust -0,2 % bei 1,3040.

Die heutigen US Daten zeigten, dass die Inflation in Form des CPI auf Monatsbasis um 0,1 % gestiegen ist, nach dem das Ergebnis im August bei 0,2 % lag und die Marktprognose ebenfalls 0,2 % betrug. Weitere Details des Berichts zeigten, dass der Kern CPI, der die volatiler in Komponenten Lebensmittel und Energie nicht enthält, auf Monatsbasis um 0,1 % und auf Jahresbasis um 2,2 % zulegte, was den August Lesungen entsprach. Der Dollarindex fiel in Reaktion auf die Daten zur 95, aber es dauerte nicht lange und so kam es zu einer Erholung von den Verlusten. Aktuell beträgt der Tagesverlust des Index -0,24 % bei 95,24.

„Die Fed versucht nicht die überhitzte Wirtschaft zu beruhigen. Ihr Ziel ist ein normales Zinsumfeld und dies strebt sie so lange an, solange das Wirtschaftswachstum anhält“, sagt der FXStreet Analyst Joseph Trevisani.

In der Zwischenzeit eskalieren die Sorgen rund um den US-China Handels Konflikt, was die Ölpreise belastet und darunter leiden auch die Rohstoffwährungen wie der Loonie.

USD/CAD technische Ebenen

Widerstände liegen bei 1,3075 (100-Tage-MA), 1,3200 (psychologische Ebene / Hoch 10. September) und 1,3290 (Hoch 19. Juli). Auf der anderen Seite befinden sich Unterstützungen bei 1,3000 (psychologische Ebene), 1,2960 (200-Tage-MA) und 1,2885 (Tief 5. Oktober).

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.