TRON-Anleger schwimmen nach dieser Hammer-News auf einer Euphoriewelle

TRON macht es anderen Kryptowährungen nach und erholt sich am Mittwoch von den Tiefs. Die digitale Währung stieg um mehr als 12 Prozent in den letzten 24 Handelsstunden. 

Vor allem eine Meldung gab der Cyber-Devise der Tron-Foundation Auftrieb: so dürfte TRX die erste Kryptowährung in den USA werden, die gegen eine FIAT-Währung gehandelt wird. Das gab die Krypto-Börse Bittrex bekannt, deren Kunden ab 17. September das Krypto-Paar TRX/USD handeln können.

Das ist ein echter Meilenstein für die nach Marktkapitalisierung dreizehntgrößte Kryptowährung. Der Gründer von Tron verkündete die Nachricht über den Kurznachrichtendienst Twitter und schrieb, es sei ein kleiner Schritt für Bittrex, aber ein riesiger Sprung für TRON.

Die Krypto-Börse Bittrex schrieb indes:

"Wir sind dabei, mehr USD-Paare aufzulegen. Am 17. September starten wir den Handel von US-Dollar gegen TRON (TRX) und Litecoin (LTC). Ausgewählte #Bittrex-Konten, die vor dem 4. September erstellt wurden, sind bereits für den USD-Handel freigegeben."

Aus charttechnischer Sicht hat TRON den Trendlinienwiderstand bei 0,0186 Dollar übersprungen und notierte zuletzt auf 0,0195 Dollar. Zwar näherte sich TRON der psychologisch wichtigen Marke von 0,020 Dollar, scheiterte aber an einer Erholung darüber. Alle technischen Indikatoren sind positiv ausgerichtet, während das 61,8% Fibo den Kurs unterstützt.

Für Kursgewinne bedarf es jetzt jedoch eines Spurts über 0,020 Dollar. Danach wäre Spielraum auf 0,030 Dollar. Auf der Unterseite gilt es ein Abgleiten unter 0,018 Dollar und 0,017 Dollar zu verhindern. 

 

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.