NZD/USD erholt sich von den Sitzungstiefs - Milchpreisindex gibt Auftrieb

Der NZD/USD fiel auf den niedrigsten Stand seit Anfang November bei 0,6662 Dollar, konsolidierte seine Verluste aber im Anschluss. Unterstützung bot der Anstieg des Milchpreisindex um 2,8 Prozent, woraufhin sich das Paar moderat erholte. Zuletzt handelte der NZD/USD auf 0,6678 Dollar und damit 0,6 Prozent im Minus.

Eine dynamische Erholung des US-Dollar-Index scheint der Hauptgrund für den akuten Schwächeanfall des neuseeländischen Dollar zu sein. Nachdem der DXY in der letzten Woche des Jahres 2018 in Richtung der Marke von 96 nachgegeben hatte, gewann er am Montag an Boden und wurde zuletzt um 0,7 Prozent im Plus auf 96,75 gehandelt.

Die US-Konjunkturdaten zeigten, dass die Geschäftstätigkeit im verarbeitenden Gewerbe im Dezember weiterhin in einem gesunden Tempo expandierte. Obwohl der Einkaufsmanagerindex des IHS Markit auf ein 15-Monatstief von 53,8 fiel, blieb er deutlich über dem Niveau von 50 und deutet auf eine anhaltende Expansion hin.

Am Donnerstag stehenkeine makroökonomischen Daten aus Neuseeland auf der Agenda. Die Anleger werden sich daher auf den Beschäftigungsbericht des privaten Sektors aus den USA konzentrieren, während am Freitag der offizielle US-Arbeitsmarktbericht veröffentlicht wird.

NZD/USD

Übersicht:

    Aktueller Kurs: 0.667

    Tagesveränderung in Pips: -49 Pips

    Tagesveränderung in %: -0.729%

    Tageseröffnung: 0.6719

Trends:

    Vortages SMA20: 0.6793

    Vortages SMA50: 0.676

    Vortages SMA100: 0.6674

    Vortages SMA200: 0.6817

Kursniveaus:

    Vortageshoch: 0.6843

    Vortagestief: 0.6706

    Vorwochenhoch: 0.6779

    Vorwochentief: 0.6692

    Vormonatshoch: 0.697

    Vormonatstief: 0.6686

    Vortages Fibonacci 38.2%: 0.6791

    Vortages Fibonacci 61.8%: 0.6758

    Vortages Pivot Point S1: 0.6669

    Vortages Pivot Point S2: 0.6619

    Vortages Pivot Point S3: 0.6532

    Vortages Pivot Point R1: 0.6806

    Vortages Pivot Point R2: 0.6893

    Vortages Pivot Point R3: 0.6943

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.