Nach China: Setzen die USA nun auch Vietnam auf die Liste der Währungsmanipulatoren? - ING


Francesco Pesole, Devisenstratege bei der Bank ING, geht davon aus, dass die Resonanz der Märkte auf das Update der halbjährlichen Berichte des US-Finanzministeriums über die Devisenmanipulation im Oktober stark davon abhängen wird, welche Begründungen im Zusammenhang mit der Kennzeichnung Chinas als Manipulator im August gegeben werden und ob auch Vietnam in die Liste aufgenommen wird.

Wichtigste Zitate
"Die starke politische Relevanz der jüngsten Berichte deutet darauf hin, dass die Schlussfolgerungen des Berichts stark davon abhängen werden, wie sie in die Handelsagenda der US-Regierung passen."

"Die Streichung Chinas als Devisenmanipulator könnte wiederum ein voreiliger Schritt für die USA sein, da ein vollwertiges Handelsabkommen mit China noch recht weit entfernt ist, und Präsident Trump könnte dies als Druckmittel nutzen, um auf einen Devisen-Deal hinzuarbeiten. In diesem Zusammenhang ist zu erwarten, dass sich große Teile des Berichts auf die Bedeutung einer transparenten Berichterstattung über Devisenmarktinterventionen konzentrieren wird, insbesondere in den asiatischen Ländern".

"Unsere Schätzungen deuten darauf hin, dass Vietnam alle Voraussetzungen hat, um als FX-Manipulator bezeichnet zu werden. Das Land wurde benutzt, um einige chinesische Exporte umzuleiten, um US-Zölle zu vermeiden, so dass Präsident Trump nicht die Gründe fehlen würden, das Land mit einer feindlichen Handelspolitik zu bestrafen."

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.

Feed news

NEUESTE NACHRICHTEN

Autor wählen

EUR/USD fällt vor ZEW zum 1,1020 Tief

Der Verkaufsdruck gegenüber der Gemeinschaftswährung hat am Dienstag zugenommen und so fordert der EUR/USD das jüngste Tief im Bereich der

Weitere Nachrichten

GBP/USD nach UK Arbeitsmarktdaten schwächer unter 1,2850

Der GBP/USD bleibt bei 1,2830/35 im Verlust, während er auf die Veröffentlichung der britischen Beschäftigungsdaten

Weitere Nachrichten

USD/CAD Technische Analyse: Pullbacks sind mögliche Kaufgelegenheit

Der USD/CAD konnte zum 1-Monatshoch von 1,3255 steigen, bevor es zu einer Abwärtskorrektur um einige Pips kam. 

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

ANALYSEN