Bitcoin Cash lässt Federn - Bitmain übernimmt Wallet-Provider Telescope

Bitcoin Cash kostete zuletzt 514 Dollar und hat sich damit von den Sitzungshochs bei 530 Dollar entfernt. Die Kryptowährung fällt im Einklang mit anderen Digitalwährungen. Auf Tagesbasis fällt Bitcoin Cash um 4 Prozent. Die Marktkapitalisierung von BCH liegt bei 9 Mrd. Dollar, während das durchschnittliche Handelsvolumen der letzten 24 Handelsstunden bei 535 Mio. Dollar liegt.

Ein großer Produzent von Mining-Hardware für Kryptowährungen, Bitmain erwarb Telescope, eine Open-Source Bitcoin-Cash-Wallet, berichtet CoinDesk.

Die Wallet wurde vor einem Jahr eingeführt und ist eine browserbasierte Anwendung. Derzeit wird es von Google Chrome und Mozilla Firefox unterstützt, aber das Team plant, die Liste der Browser und unterstützten Plattformen nach der Übernahme zu erweitern. Das Wallet ermöglicht sofortige BCH-Transaktionen und bietet ein hohes Maß an Sicherheit für ein Online-Wallet, da Transaktionen vom Browser eines Benutzers direkt mit Schlüsseln signiert werden, die in einer Browsererweiterung gespeichert sind.

"Browser-basierte Krypto-Wallets sind eine vielversprechende Technologie. Das Telescope-Team leistet sehr interessante Arbeit und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihnen beim Telescope- und bei zukünftigen Bitcoin-Cash-Projekten", kommentiert Nishant Sharma, Leiter internationaler Pressearbeit bei Bitmain.

Bitmain besitzt große Mengen von Bitcoin Cash. Die Nachricht, dass das Unternehmen den Börsengang plant, löste eine starke Preiserholung bei BCH aus.

Bitcoin Cash - technischer Ausblick

Aus charttechnischer Sicht liegt die erste Unterstützung bei 500 Dollar (psychologische Marke und 200-Perioden-Linie im 4-Stundenchart). Weitere Haltelinien befinden sich bei 488 Dollar und 423 Dollar.

Auf der Oberseite bedarf es eines Spurts über 534 Dollar, um das Chartbild aufzuhellen. Danach könnte Bitcoin Cash auf 580 Dollar und 590 Dollar klettern. 

 

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.