WTI – GBPJPY – Stoxx50 Die Handelsideen für den 04. Oktober 2018 by Tickmill


Während Nasdaq100 und S&P 500 knapp an bzw. unter den eigenen Allzeithochs notieren, hat es der Dow Jones 30 gestern geschafft, ein neues Allzeithoch zu markieren. Ob sich der Dax nach dem Feiertag diesen Vorgaben zumindest richtungsmäßig anschließen kann, wird sich zeigen.

- WTI -

Mit dem Ausbruch aus dem bullischen Dreieck lief der Preis für ein Fass der Sorte WTI direkt über das Junihoch um 75,34 USD [Spreadinfo]. Dort verweilte er kurz bis zur Veröffentlichung der gestrigen Rohöllagerbestände. Von da an wurde es volatil. Das Hoch des gestrigen Tages lief berührte eines der Wochenhochs vom November 2014 um 77,03 USD. Nun kommt es darauf an, wie sich die Situation an diesem Drehpunkt weiterentwickelt. Bleibt das Kaufinteresse stark, könnte der Markt schnell das nächste Wochenhoch um 77,77 USD anlaufen. Bei korrektivem Verhalten, liegen am gestrigen Tagestief bei 74,53 USD bzw. mit Blick in den Stundenchart um 73,91 USD bzw. 73,18 USD drei Kursmarken mit Unterstützungspotential.

- GBPJPY -

Nach der weiten Bewegung im aktuellen Aufwärtstrend bildet sich derzeit eine Korrektur in Form eines bullischen Dreiecks heraus. Schafft der Mark des die gestern gezeigte Stärke weiter fortzusetzen, würde das Verlassen dieser Formation eine Trendfortsetzungsbewegung initiieren, deren Verlauf zunächst zum Trendhoch um 149,188 JPY [Spreadinfo] führen kann. Darüber hinaus liegen mit Blick in die Charthistorie weitere Anlaufpunkte um 150,049 JPY, 152,703 JPY und 153,797 JPY. Ein Verlassen des Dreiecks über die Unterseite und der Bruch der Marke von 146,946 JPY wäre ein Indiz für eine tieferlaufende Korrektur. Der damit gebildete Abwärtstrend würde einen nächsten Support am Level der Aufwärtstrendentstehung um 145,637 JPY finden.

- EuroStoxx50 -

Im gestrigen Tagesverlauf hat der Index wieder einmal den Sprung über den gleitenden Durchschnitt der letzten 50 Tage versucht. Schaffen es die Bullen, diesen Weg weiter zu gehen, könnten Kurssteigerungen mit Blick in den mangentafarbenen Trendverlauf des Stundencharts bei Überschreitung der Marke von 3.425 Punkten [Spreadinfo] ein positive Zeichen setzen. In diesem Fall würden als nächste Anlaufpunkte die Tageshochs um 3.445 und 3.455 Punkte dienen. Auf der Unterseite liegen bei erneut einsetzender Schwäche die nächsten Wegpunkte um 3.381 sowie 3.370 Punkte.

Tickmill: Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA regulierten Brokers. Machen Sie sich unter: https://tickmill.com/de/ selbst ein Bild.

Risikohinweis: Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen

Autor wählen

Reißen die Bullen im USDCHF den Widerstand nieder?

Im USDCHF sehen sich die Bullen mit einem starken Widerstandsbereich konfrontiert. Während beim EURAUD den Bären

Weitere Analysen

Wie viel Potential schlumert noch im WTI?

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und erfahren

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten