Erst die Rally und dann die Ernüchterung. Der Silberpreis legt ein ordentliches Maß an Volatilität an den Tag. Ein ideales Terrain für kurzfristige Trader. Die passenden Handelssetups lassen sich an der Charthistorie gut planen. Welche Level dabei von besonderem Interesse sind, erfahren Sie in der heutigen Ausgabe von „Tickmill’s täglichen Tradingideen“.

Silber forciert den 26 Dollar Support

Seit der Januar-Rally von 24,090 USD auf 30,090 USD hat sich das Verhalten der Händler im Silberchart auf der Long-Seite gravierend verändert. Höherer Kurse wurden immer wieder zum Abverkauf genutzt. Durch den mehrmaligen Bruch der um 26,000 USD befindlichen Unterstützung, kam es aus technischer Sicht im Tageschart bereits zur Ausbildung eines Abwärtstrends. Setzt sich dieser Fort, liegen die nächsten Anlauflevel an den Zwischentiefs im Tagestrend bei 24,690 USD und 24,09 USD. Kommt es an der aktuellen Unterstützung jedoch wiederholt zu einem Rückschnapper, liegt das finale Potential der Korrektur am Zwischenhoch bei 28,320 USD.

Ein Blick in das kurzfristige Rallypotential

Durch die Verortung innerhalb des Abwärtstrends auf Tagesbasis ist trendtechnisch eigentlich klar, dass die Reise eher zur Chartunterseite geht. Allerdings war die Entwicklung des Silberpreises in den vergangenen Wochen immer wieder für eine Überraschung gut. Plötzliches Kaufinteresse könnte zu dynamischen Kursanstiegen führen. Sollten an den um 26,900 USD, 27,070 USD und 27,300 USD befindlichen Drehlevel Kauforders liegen, befeuert das die Nachfrageseite und bringt das obere Korrekturlevel um 28,200 USD und 28,320 USD ins Spiel.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.eu/de/education/webinars/93017117289/1610091000000 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 65% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill Europe Ltd.

Advertisement
Find more about Tickmill

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen


Neueste Analysen

Autor wählen

Die Ölpumpen laufen bald wieder auf Hochtouren

Der Ölpreis durchlebt seit einigen Wochen eine recht schwankungsfreudige Phase. Nach der Rally im WTI kam der Kursrutsch unter die Marke von 60

Weitere Analysen

Wie viel Potential schlumert noch im WTI?

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und erfahren

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten