Goldpreis-Prognose: XAU/USD testet den Jahreswiderstand bei 1.848 $ aufgrund der miesen Stimmung, Fed im Visier


  • Goldpreis konsolidiert jüngste Gewinne auf Zweimonatshoch.
  • Renditen und Aktienfutures fallen, da die Vorsicht vor der Fed nach den Äußerungen von Yellen wächst.
  • Die Nachrichten aus den USA und China sowie gemischte Daten können das Kaufmomentum um die Jahreswiderstandslinie nicht verstärken.
  • Goldpreis-Prognose: Bullen hoffen auf einen erneuten Test des Novemberhochs bei 1.877,15

Der Goldpreis (XAU/USD) setzt seine Talfahrt vom Zweimonatshoch am späten Donnerstag fort und erreicht am Freitag im asiatischen Handel ein neues Tief bei 1.838 $. Damit trägt das gelbe Metall die Last der risikoarmen Stimmung, auch wenn die Renditen der US-Staatsanleihen auf dem Rückzug bleiben.

Der Rückzug des Metalls von der langjährigen Widerstandslinie könnte mit den Befürchtungen des Marktes über die nächsten Schritte der US-Notenbank (Fed) angesichts der jüngst gemischten Daten und der Handlungsbereitschaft der politischen Entscheidungsträger zusammenhängen.

Abgesehen davon stiegen die US-Arbeitslosenanträge auf den höchsten Stand seit Ende Oktober, und auch die Daten der Philadelphia Fed-Umfrage zum verarbeitenden Gewerbe verbesserten sich im Januar. Allerdings sagte US-Finanzministerin Yellen kürzlich in einem CNBC-Interview: "Die Inflation ist stärker gestiegen, als die meisten Ökonomen, mich eingeschlossen, erwartet haben, und natürlich liegt es in unserer Verantwortung bei der Fed, dies anzugehen. Und das werden wir."

Während sich die Stimmung abzeichnete, verzeichneten die 10J US-Staatsanleihen den zweiten Tagesverlust in Folge und fielen um vier Basispunkte auf zuletzt 1,79%, während der S&P 500 Future bis zum Redaktionsschluss intraday um 0,30% nachgab.

Es ist bemerkenswert, dass die Nachrichten der South China Morning Post (SCMP) über die chinesisch-amerikanischen Beziehungen die Stimmung am Markt hätten verbessern sollen, dies aber nicht taten. Die SCMP meldete, dass Chinas Yang Jiechi und der nationale Sicherheitsberater der USA, Jake Sullivan, ein Treffen anberaumt haben, aber es wurde kein Datum genannt.

Das gelbe Metall stieß an eine ein Jahr alte Widerstandslinie, während der US-Dollar den Treasury-Renditen folgte. Die jüngste Vorsicht vor der US-Notenbank scheint den Goldpreis jedoch zu belasten, was sich angesichts des Mangels an wichtigen Daten/Ereignissen und des Scheiterns des Metalls, die Schlüsselhürde im Norden zu überwinden, fortsetzen könnte.

Technische Analyse

Nachdem der Goldpreis am Mittwoch eine drei Wochen alte Widerstandslinie überquert hat, die jetzt bei 1.826 $ Unterstützung bietet, zieht sich der Goldpreis inmitten festerer RSI- und zinsbullischer MACD-Signale von einer seit einem Jahr bestehenden abwärts gerichteten Trendlinie um 1.850 $ zurück.

Allerdings ist die Marke von 1.850 $ nicht der einzige Schlüssel, der Goldkäufern die Tür öffnet, denn das 61,8% Fibonacci-Retracement (Fibo.) des Rückgangs von Januar bis März 2021 bei 1.852 $ dient als Bestätigung für die Erholung, die auf den Höchststand von 1.877 $ Ende 2021 abzielt.

Im Anschluss daran stehen das 78,6% Fibo-Level um 1.900 $ und der Höchststand vom Juni 2021 bei 1.916-17 $ im Fokus.

Alternativ werden Pullback-Bewegungen unter 1.826 $ die Notierung in Richtung der Schwelle von 1.800 $ ziehen, aber eine aufsteigende Unterstützungslinie von Mitte Dezember, in der Nähe von 1.798 $, wird die Goldverkäufer danach testen.

Selbst wenn der Goldpreis unter die Marke von 1.798 $ fallen sollte, wird eine fünf Monate alte Unterstützungslinie nahe der Marke von 1.791-92 $von entscheidender Bedeutung sein, da ein klarer Bruch dieser Linie die Goldbären ohne zu zögern begrüßen würde.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich Goldkäufer einem wichtigen Widerstand nähern, der den Käufern freie Hand geben könnte.

Gold: Tages-Chart


Tendenz: Weiterer Aufwärtstrend erwartet

 

XAU/USD

Übersicht
Letzter Kurs 1838.68
Heutige Veränderung 0.52
Heutige Veränderung in % 0.03
Tageseröffnungskurs 1838.16
 
Trends
20-Tage-SMA 1814.63
50-Tage-SMA 1806.47
100-Tage-SMA 1794.5
200-Tage-SMA 1804.43
 
Ebenen
Vorheriges Tageshoch 1847.95
Vorheriges Tagestief 1835.97
Vorheriges Wochenhoch 1829.23
Vorheriges Wochentief 1790.43
Vorheriges Monatshoch 1830.39
Vorheriges Monatstief 1753.01
Tages Fibonacci 38,2% 1840.55
Tages Fibonacci 61,8% 1843.37
Tagespivot S1 1833.44
Tagespivot S2 1828.71
Tagespivot S3 1821.46
Tagespivot R1 1845.42
Tagespivot R2 1852.67
Tagespivot R3 1857.4

 

 

 

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.

Feed news

NEUESTE NACHRICHTEN


NEUESTE NACHRICHTEN

Autor wählen

Ethereum-Wal sammelt 86,7 Milliarden Shiba Inu ein

Ethereum-Wal sammelt 86,7 Milliarden Shiba Inu ein

Ethereum-Wale haben Shiba Inu durch das Blutbad des Meme-Coins hindurch konsequent akkumuliert. Während die meisten großen Wallet-Investoren ihre Shib

Weitere Nachrichten

Das letzte Mal, als dies geschah, explodierte der Shiba Inu Kurs

Das letzte Mal, als dies geschah, explodierte der Shiba Inu Kurs

Der Shiba Inu-Kurs wird seit fast zwei Wochen innerhalb einer Handelsspanne gehandelt und zeigt Anzeichen einer baldigen Explosion. Interessierte Anle

Weitere Nachrichten

ETH: Wohin geht die Reise für Ethereum hin?

ETH: Wohin geht die Reise für Ethereum hin?

Der Ethereum (ETH)-Kurs könnte um 18% an Wert gewinnen, wenn der Rückenwind im Laufe des Handelstages anhält. Obwohl sich in der ASIA PAC-Sitzung dunk

Weitere Nachrichten

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Mit unseren interaktiven Charts mit mehr als 1500 Assets, Interbankensätzen und umfangreichen historischen Daten sind Sie immer auf der Höhe des Marktgeschehens. Dieses professionelle Online-Tool ist ein Muss für jeden Trader und bietet Ihnen eine innovative Echtzeit-Plattform, die vollständig anpassbar und kostenlos ist.

Erfahren Sie mehr

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

ANALYSEN