Forex Today: Rückkehr der Ströme in sichere Häfen inmitten der Koronavirus-Befürchtungen in China


Share:

Hier ist, was Sie am Montag, den 28. November wissen müssen:

Die Stimmung an den Märkten trübt sich ein und die Anleger ziehen sich zu Beginn der Woche von risikosensiblen Anlagen zurück, nachdem China den fünften Tag in Folge eine Rekordzahl von Coronavirus-Fällen gemeldet hat. Der US-Dollar behauptet sich nach dem Kursrutsch der letzten Woche und die US-Aktienindexfutures handeln am Morgen in Europa im negativen Bereich. Im Laufe des Tages wird der Texas Manufacturing Survey der Federal Reserve Bank of Dallas veröffentlicht. Die Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB) Christine Lagarde wird bei einer Anhörung vor dem Ausschuss für Wirtschaft und Währung (ECON) des Europäischen Parlaments in Brüssel eine einführende Erklärung abgeben. Schließlich wird der Präsident der New Yorker Fed, John Williams, bei einer vom Economic Club of New York organisierten Veranstaltung sprechen.

Am Sonntag meldete die Nationale Gesundheitskommission Chinas 40.347 neue COVID-19-Infektionen. Unterdessen kam es am Wochenende in Shanghai zu Zusammenstößen zwischen Hunderten von Demonstranten und der Polizei, als die Frustration über die strengen Restriktionen überkochte. Der Shanghai Composite verlor fast 1% und der Hang Seng in Hongkong fiel um über 1,5%.

Unterdessen fielen die Rohölpreise zu Wochenbeginn angesichts der sich verschlechternden Nachfrageaussichten drastisch, und das Barrel der Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank auf einen neuen Tiefststand von 2022 bei etwa 73,50 $. Bei Redaktionsschluss wurde WTI bei $74 gehandelt und verlor damit 3,5% an diesem Tag.

EUR/USD verzeichnete mit 1,0402 den höchsten Wochenschlusskurs seit Ende Juni, startete jedoch mit einem Rücksetzer in die neue Woche. Das Paar wurde zuletzt im negativen Bereich bei 1,0380 gehandelt.

GBP/USD bleibt am frühen europäischen Morgen moderat rückläufig und schwankt unter 1,2100. Am Montag werden in Großbritannien keine wichtigen makroökonomischen Daten veröffentlicht.

USD/JPY gibt nach und handelt zum ersten Mal seit zwei Wochen unter 138,00, da der japanische Yen am frühen Montag Nachfrage als sicherer Hafen findet. Zuvor hatte der Gouverneur der Bank of Japan (BoJ), Haruhiko Kuroda, erklärt, er rechne mit einem allmählichen Anstieg des Lohndrucks, da sich der Arbeitsmarkt weiter verschärfe.

Der Goldpreis fiel am Montag während des asiatischen Handels auf $1.745, machte jedoch einen Großteil seiner Tagesverluste wieder wett, während die Rendite 10-jähriger US-Staatsanleihen mit 3,62% auf den niedrigsten Stand seit Anfang Oktober sank. XAU/USD wurde zuletzt mit einem Tagesverlust von 0,15% bei $1.752 gehandelt.

Bitcoin bewegte sich über das Wochenende in einer sehr engen Spanne auf und ab, verlor aber am frühen Montag die Bodenhaftung. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels lag BTC/USD mehr als 1% im Minus und handelte bei $16.200. Ethereum fiel am Sonntag unter die Marke von $1.200 und rutschte zu Beginn der Woche weiter in Richtung $1.150.

Share: Feed news

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.

NEUESTE NACHRICHTEN


NEUESTE NACHRICHTEN

Autor wählen

XRP-Kurs unter Druck - Ripple-CTO bezeichnet Rückkaufvorschlag als “Betrug”

XRP-Kurs unter Druck - Ripple-CTO bezeichnet Rückkaufvorschlag als “Betrug”

Die Erholung des XRP-Kurses im Januar war im Vergleich zu den anderen großen Kryptowährungen, wie Ethereum und Solana, eher langweilig. Zusätzlich zu

Weitere Nachrichten

Cardano Kurs-Vorhersage: ADA-Bullen bereiten sich auf einen Monsun-Aufschwung vor

Cardano Kurs-Vorhersage: ADA-Bullen bereiten sich auf einen Monsun-Aufschwung vor

Der Cardano-Preis zeigt weiterhin eine bullische Preisaktion, die von ungeduldigen Händlern fehlinterpretiert werden könnte. Diese These verbindet das

Weitere Nachrichten

Alt-Saison treibt Shiba-Inu-Preis weiter an; was SHIB-Besitzer erwarten können

Alt-Saison treibt Shiba-Inu-Preis weiter an; was SHIB-Besitzer erwarten können

Shiba Inu, die zweitgrößte Meme-Münze im Krypto-Ökosystem, hat einen massiven Anstieg ihrer Beliebtheit bei Langzeitbesitzern erlebt. Der SHIB-Kurs wi

Weitere Nachrichten

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Mit unseren interaktiven Charts mit mehr als 1500 Assets, Interbankensätzen und umfangreichen historischen Daten sind Sie immer auf der Höhe des Marktgeschehens. Dieses professionelle Online-Tool ist ein Muss für jeden Trader und bietet Ihnen eine innovative Echtzeit-Plattform, die vollständig anpassbar und kostenlos ist.

Erfahren Sie mehr

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

ANALYSEN