Die Ölpreise sind am Donnerstag wieder kräftig unter Druck geraten. Brent wartet mit einen M-Förmigen Chartmuster auf, dass bei Bestätigung durchaus weitere Kursrückgänge nach sich ziehen kann. Die Fakten dazu lesen Sie in den folgenden Zeilen. In der LIVE-Besprechung der tickenden Charts geht Tickmill Analyst Mike Seidl zudem auf den bärischen Keil im Nikkei sowie die letzte Barriere der Bullen im französichen Aktienindex CAC 40 ein.

Zweiter Ausbruchsversuch aus Dreiecksformation

Covid-19 hält die Welt in Atem. Vielerorts gibt es neue Einschränkungen, die sich auf die Wirtschaft und damit auf die Nachfrage nach Öl auswirken und der USD trumpft gerade mit neuer Stärke auf. Dieser Cocktail ruft im Brent die Verkäufer auf den Plan. Das hat dazu geführt, dass sich innerhalb der vergangenen 6 Handelstage im Bereich von 43,20 USD knapp unter dem Umkehrlevel von 43,70 USD ein Doppeltop bzw. ein M-förmiges Chartmuster gebildet hat. Dem Tief des M’s bei 41,08 USD kommt in diesem Fall eine hohe Bedeutung zu. Denn Kurse unterhalb dieser Marke bestätigen den Ausbruch aus diesem bärischen Kursmuster. Das ebnet mit Blick auf den Tageschart zunächst den Weg zum Septembertief des laufenden Abwärtstrends bei 38,39 USD. Sollte es dann noch zu Notierungen unterhalb dieses Levels kommen, liegen die nächsten mittelfristigen Unterstützungen am Zwischentief um 36,45 USD bzw. den Drehbereich um 32,80 USD.

Der Weg zum Trendtief wartet mit planbaren Zielen auf

Ob das Brent nun nachhaltig unter Druck gerät, oder ob das Septembertief bei 38,39 USD hält, kann kurzfristigen Short-Tradern egal sein. Denn aus aktueller Sicht bieten sich auf dem Weg dorthin die untergeordneten Pivotlevel um 40,60 USD und 39,90 USD als Zielmarken für kurzfristige Trades an. Sollte sich im Chart nach den vorangegangenen Abgaben der Versuch einer Gegenbewegung abzeichnen, stellt das Level am Doppeltop um 43,20 USD den ersten Anlaufpunkt.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.co.uk/de/education/webinars/93017117289/1594017000000 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 75% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Advertisement
Find more about Tickmill

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen


Neueste Analysen

Autor wählen

NASDAQ 100: Bricht die 11.600-er Marke sieht es düster aus

Der Nasdaq 100 stößt am Markt aktuell auf wenig Kaufinteresse. Doch die Verortung an der Unterstützung um 11.600 Punkte trägt

Weitere Analysen

Wie viel Potential schlumert noch im WTI?

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und erfahren

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren



Nachrichten