EURUSD – USDCHF – BTCUSD – Die Handelsideen für den 21. November 2018 by Tickmill


Auf Seiten der Indices ist der Weg des leichteren Widerstandes derzeit nach unten gerichtet. Nach den Abgaben vom Montag folgten bei Dax und Co. am zweiten Handelstag der Woche weitere Verluste. Der Ölpreis geriet nach der leichten Erholung an den Vortagen ebenfalls wieder unter Druck und gab um über 4% nach.

- EURUSD -

Die tiefe Korrektur des Bewegungstrends hat gestern mit einer bärischen Umkehrkerze aufgewartet. Weiter fallende Kurse sprechen bei dieser Verortung für den Beginn einer neuen Bewegung in Richtung des Multi-Trendtiefs um 1,12140 USD [Spreadinfo]. Auf dem Weg zu diesem Support könnten die Tagestiefs um 1,13210 USD sowie 1,12654 USD als Drehpunkte dienen. Die Unterstützung am Wochentief um 1,11295 USD würde beim Buch des zuvor genannten Supports interessant werden. Mit Blick auf die Chartoberseite kommt dem Widerstand um 1,15023 USD eine tragende Rolle zu. Dessen Überschreitung leitet eine Korrektur des übergeordneten Abwärtstrends ein und rückt als nächstes das Tageshoch um 1,15517 USD in den Fokus.

- USDCHF -

Nachdem der grün markierte Aufwärtstrend bei 1,01286 CHF [Spreadinfo] seinen vorläufigen Höhepunkt fand, ist die darauf gestartete Gegenbewegung unter dessen aktuelles Korrekturtief gefallen. Dadurch ist der Aufwärtstrend gebrochen, jedoch noch kein neuer Trend aktiv. Es kommt nun darauf an, wie sich die Kurse der FX-Paarung nach der gestrigen Umkehrkerze im Supportbereich um 0,99354 CHF verhalten. Ein kurzfristiges zurückschnappen könnte zunächst bis in den Bereich des Tageshochs um 1,00067 CHF führen. Anhaltender Verkaufsdruck hingegen zum Tagestief um 0,98987 CHF bzw. zur Unterstützung um 0,98532 CHF.

- BTCUSD -

Das bärische Dreieck im Abwärtstrendverlauf der Kryptowährung wurde sehr dynamisch durch die Unterseite um 5.800 USD [Spreadinfo] aufgelöst. Am gestrigen Tagestief bei 4.011 USD kam erstmals wieder etwas Kaufinteresse auf, das zu einer Kursumkehr führen kann. Erstarkt die Käuferseite, könnte die Gegenbewegung nach dem Verlust von über 30 Prozent im Tief innerhalb von 5 Handelstagen einen Test des Ausbruchslevels versuchen. Auf dem Weg dorthin sind die Tageshochs um 4.890 USD und 5.600 Punkte zu überwinden. Mit Blick auf die Chartunterseite steht das Level um 3.000 USD als Support aus dem Jahr 2017 zur Verfügung.

Tickmill: Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA regulierten Brokers. Machen Sie sich unter: https://tickmill.com/de/ selbst ein Bild.

Risikohinweis: Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen

Autor wählen

DAX setzt Seitwärtstrend fort - Stimmungsschwankungen halten an

Die Börse bleibt ein Wechselbad der Stimmungen und die Anleger damit in einem Wechselbad der Gefühle. Vor 24 

Weitere Analysen

EUR/USD Analyse: Test des Jahrestief von 1,1020 wird wahrscheinlicher

  EUR/USD fällt unter 1,1100 USD Käufer, nachlassende Rückführungsströme und EZB stecken hinter der Abwärtsbewegung 

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten


BEVORZUGTE BROKER IN IHRER REGION