Gestern hat der deutsche Leitindex eine Abwärtswelle eingeleitet, die sich am Freitagmorgen deutlich in die Unterseite ausweitet. Die Ruhe vor dem Sturm ist vorüber. Es herrscht Angst! Vor den wichtigen US-Arbeitsmarktdaten gehen die Anleger in Deckung. Wie geht es weiter

DAX-Chart zeigt die Angst

Bis zur Wochenmitte konnten die Händler im DAX den Abprall vom Widerstand um die Marke von 15.725 Punkten verhindern. Doch die massiven Spannungen um die US-Leitzinsentwicklung haben auch im DAX für Nervosität gesorgt. Am Ende sind die Kurse am Donnerstag unter die Marke von 15.500 Punkten und damit unter eine wichtige kurzfristige Unterstützung gefallen. Vor den US-Arbeitsmarktdaten ist weiter mit einer höheren Volatilität zu rechnen.

Die Reaktion auf diese Daten lässt zwei Szenarien – mehr Details im Video – opportun werden. Auf der Short-Seite ist mit einem weiteren Kursrutsch unter das Tagestief bei gut 15.300 Punkten bzw. einer Ausdehnung der Korrektur im Aufwärtstrend des Tagescharts in Richtung 15.145 Punkten zu rechnen. Sollte es am Nachmittag zu einer bullischen Marktreaktion kommen, stellt der bereits genannte Widerstand bei 15.725 Punkten zunächst das Ziel für die Kursanstiege dar.

Videobesprechung

  • 00:00 Intro
  • 00:30 Tag der Entscheidung - US Arbeitsmarkt
  • 08:30 Fundamentals & Tagesnachrichten
  • 15:30 DAX im Chartcheck
  • 29:30 WTI weiter schwach
  • 33:40 Bitcoin im Chartcheck
  • 36:50 USDCAD im Rallymodus

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Haftungsausschluss: Das bereitgestellte Material dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung betrachtet werden. Die im Text geäußerten Ansichten, Informationen oder Meinungen gehören ausschließlich dem Autor und nicht dem Auftraggeber des Autors, der Organisation, dem Ausschuss oder einer anderen Gruppe oder Einzelperson oder Gesellschaft.

 

Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Hebeleffekten schnell Geld zu verlieren. 75% und 73% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie CFDs mit Tickmill UK Ltd bzw. Tickmill Europe Ltd handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Neueste Analysen


Neueste Analysen

Autor wählen

Bitcoin kann 60k nicht halten - Kaufkurse?

Bitcoin kann 60k nicht halten - Kaufkurse?

Analysemethode: Charttechnik Zeitpunkt der Analyse: 3. Mai 2024 Schnelle Fakten Trendindikation Wochenchart = aufwärts Trendindikation Tageschart = abwärts aktueller Kurs: 59.437 (Bitstamp) Wochenchart Analyse Seit März 2023 läuft BTCUSD auf Wochenschlusskursbasis wieder im etablierten Aufwärtstrend.

Weitere Analysen

DAX weiter neutral – Apple kauft sich frei

DAX weiter neutral – Apple kauft sich frei

Gute Stimmung heute Morgen auch auf dem Frankfurter Börsenparkett nach den Nachrichten aus dem Hause Apple.

Weitere Analysen

Tesla mit Paukenschlag in China plus Gold und Öl vor wichtigen Marken

Tesla mit Paukenschlag in China plus Gold und Öl vor wichtigen Marken

Der massive Kurssprung bei Tesla hat gestern für viel Wirbel am US-Markt gesorgt.

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Mit unseren interaktiven Charts mit mehr als 1500 Assets, Interbankensätzen und umfangreichen historischen Daten sind Sie immer auf der Höhe des Marktgeschehens. Dieses professionelle Online-Tool ist ein Muss für jeden Trader und bietet Ihnen eine innovative Echtzeit-Plattform, die vollständig anpassbar und kostenlos ist.

Erfahren Sie mehr

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten