USD/CAD: Rutsch auf 1,16 droht - Leitzinserhöhung durch die BoC erwartet - ING


Die Bank of Canada beließ die Geldpolitik unverändert, deutete aber an, dass man in Kürze mit einer weiteren Drosselung des QE rechnen sollte und eine Zinserhöhung in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres fest auf der Agenda steht. Am Devisenmarkt dürfte dies nach Ansicht der Ökonomen der ING dazu führen, dass der USD/CAD im zweiten Halbjahr 2021 durchgehend unter 1,20 gehandelt wird.

Wichtige Zitate

"Die BoC hat keine Überraschungen geliefert und den Leitzins bei 0,25 % belassen. Die wöchentlichen QE-Anlagekäufe in Höhe von 3 Mrd. C$ wurden ebenfalls konstant gehalten. Auch an der Forward Guidance, dass die Zinssätze unverändert bleiben, bis die Überkapazitäten in der Wirtschaft absorbiert sind und die Inflation konstant 2 % erreicht, wurde festgehalten."

"Da sich die wirtschaftlichen Aussichten für die zweite Jahreshälfte zweifellos aufhellen, bleibt die BoC auf dem richtigen Weg, ihre Ankäufe von Vermögenswerten ab Juli auf 2 Mrd. C$ pro Woche zu reduzieren und das QE-Programm gegen Jahresende zu beenden."

"Wir gehen davon aus, dass die BoC tatsächlich im 4Q22 mit der Anhebung der Zinsen beginnen wird, wobei der Leitzins im nächsten Jahr bei 0,5% und Ende 2023 bei 1,25% liegen dürfte."

 

"Die Tatsache, dass die BoC in den G10-Staaten weiterhin eine hawkishe Haltung einnimmt, wird den kanadischen Dollar unserer Meinung nach weiterhin unterstützen. Insbesondere die divergierenden geldpolitischen Trends in Kanada und in den USA dürften Druck auf den USD/CAD ausüben."

 

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.

Feed news

NEUESTE NACHRICHTEN


NEUESTE NACHRICHTEN

Autor wählen

Forex Heute: König Dollar gekrönt von der Fed, Antipoden schlagen zurück, Goldpreis schmilzt dahin

Hier erfahren Sie, was Sie am Donnerstag, den 17. Juni, wissen müssen: Der Dollar hält an seinen Gewinnen fest, die durch eine überraschend 

Weitere Nachrichten

EUR/USD nimmt 1,2050 ins Visier - UOB

Der schnelle und starke Rückgang des EUR zur 1,2091 kam am vergangenen Freitag überraschend

Weitere Nachrichten

SNB hält Zinssatz bei -0,75%, USD/CHF erneuert Monatshochs

Die Mitglieder des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank (SNB) haben

Weitere Nachrichten

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

ANALYSEN