Kryptowährungen und Blockchain-Technologie sind unausgereift, haben aber Potenzial - PwC Bericht


Die Blockchain-Technologie ist die neue Realität, auch wenn die Technologie Zeit braucht, bis sie Gestalt annimmt und sich so weit entwickelt, dass sie die Unternehmenswelt und die Art und Weise, wie wir es tun, beeinflussen kann, heißt es in einem Bericht von Roland Stadler von PwC Schweiz.

Der Experte glaubt, dass es schwierig ist, die Auswirkungen der Kryptowährungen auf Wirtschaft und Gesellschaft in diesem Stadium vorherzusagen; es ist jedoch wichtig, die Grundlagen der neuen Technologie im geschäftlichen Kontext zu verstehen.

"Bitcoin ist eine neue Währung, die unabhängig von einem bestimmten Staat ist. Nach der Verbreitung des Internets und dem Wandel vieler Branchen durch die Digitalisierung besteht eine gute Chance, dass der Begriff "Geld" in Frage gestellt wird. Dies fasziniert aus technologischer, soziologischer und ökonomischer Sicht und bietet viele neue Möglichkeiten für innovative Geschäftsmodelle. Deshalb sollten Sie sich für Bitcoin & Co interessieren", schreibt er. 

Unterdessen warnte Stadler ausdrücklich vor Initial Coin Offerings (ICO). Diese seien überbewertet und werden am Ende zu nichts Ernstem führen.

"Halten Sie sich vom aktuellen ICO-Hype fern. Es sind meistens Betrügereien, und selbst ehrliche Projekte sind so klein, dass der Markt leicht manipuliert werden kann", schrieb er.

Indes befinden sich alle Top 10 Kryptowährungen im Minus bis auf Ripple XRP und Stellar Lumens. Bitcoin sinkt um gut 5 Prozent und notiert knapp über 7.500 Dollar, während Ethereum den Besitzer für 423 Dollar wechselt und damit ebenfalls gut 5 Prozent an Wert verliert. Ripple XRP steigt dagegen um 2,5 Prozent auf 0,4476 Dollar.

 

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.

Feed news

NEUESTE NACHRICHTEN

Autor wählen

EUR/USD am 2-Wochenhoch über 1,1100

Die gute Stimmung gegenüber der Gemeinschaftswährung hält am letzten Handelstag der Woche einen und so steigt der EUR/USD zum neuen Mehrtageshoch über

Weitere Nachrichten

GBP/USD Technische Analyse: Anstieg über 1,2400, höchster Stand seit 26. Juli

Der GBP/USD brach aus seiner 3-Tage alten Konsolidierung nach oben aus und so konnte er die 1,2400 überwinden

Weitere Nachrichten

USD/CAD leicht im Gewinn über 1,3200

Der USD/CAD wird am Freitag die dritte Sitzung in Folge leicht positiv gehandelt und so findet der Handel am Wochenhoch

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

ANALYSEN


BEVORZUGTE BROKER IN IHRER REGION