EUR/USD gerät nach dem NFP unter Druck und erreicht wieder die 1,0170


  • EUR/USD löst nach dem NFP für Juli eine tiefere Korrektur aus.
  • Die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft in den USA stieg im Juli um 528.000.
  • Die Arbeitslosenquote ging auf 3,5% zurück.

Der Abwärtstrend von EUR/USD beschleunigte sich nach der Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts für den Monat Juli bis in den Bereich von 1,0170.

EUR/USD schwächer aufgrund des soliden US-Arbeitsmarktberichts

EUR/USD bleibt am Freitag in der Defensive, nachdem die US-Arbeitsmarktdaten für Juli einen Stellenzuwachs von 528.000 Arbeitsplätzen zeigten und damit die Konsensschätzung von 250.000 Arbeitsplätzen mehr als verdoppelten. Die Zahlen vom Juni wurden auf 398K (von 384K) nach oben korrigiert.

Weitere Daten zeigen, dass die Arbeitslosenquote auf 3,5 % gestiegen ist und die durchschnittlichen Stundenlöhne - ein Indikator für die Inflation über die Löhne - um 0,5 % gegenüber dem Vormonat und um 5,2 % gegenüber dem gleichen Monat 2021 zugenommen haben. Außerdem ging die Erwerbsquote leicht auf 62,1% zurück.

Zu beachtende EUR/USD-Werte

Bisher ist der Kurs um 0,71% auf 1,0173 gefallen und steht vor der nächsten Hürde bei 1,0096 (Wochentief vom 26. Juli), gefolgt von 1,0000 (psychologisches Niveau) und schließlich 0,9952 (2022-Tief vom 14. Juli). Der Ausbruch über 1,0293 (Monatshoch vom 2. August) würde hingegen 1,0404 (55-Tage-SMA) auf dem Weg zu 1,0615 (Wochenhoch vom 27. Juni) zum Ziel haben.

 

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.

Feed news

NEUESTE NACHRICHTEN


NEUESTE NACHRICHTEN

Autor wählen

Avalanche Kursprognose: Droht hier ein starker Rückgang?

Avalanche Kursprognose: Droht hier ein starker Rückgang?

Der Avalanche-Kurs zeigt, dass ein potenzieller Ausverkauf im Gange ist, und es wurden wichtige Niveaus identifiziert. Geht der Avalanche-Preis in Ri

Weitere Nachrichten

Solana: So gelingt ein Kurssprung um 50 Prozent

Solana: So gelingt ein Kurssprung um 50 Prozent

Der Solana-Kurs zeigt ein interessantes Setup. Der Kurs ist gerade dabei, ein starkes Widerstandsniveau zu überwinden. Der fünfte Versuch, die Hürden

Weitere Nachrichten

Dogecoin: Kaufgelegenheit vor 35 Prozent-Rallye

Dogecoin: Kaufgelegenheit vor 35 Prozent-Rallye

Der Dogecoin-Preis verzeichnet einen langsamen Rückgang des Aufwärtsmomentums, da eine wichtige Hürde seiner explosiven Bewegung ein Ende setzt. Bei D

Weitere Nachrichten

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Mit unseren interaktiven Charts mit mehr als 1500 Assets, Interbankensätzen und umfangreichen historischen Daten sind Sie immer auf der Höhe des Marktgeschehens. Dieses professionelle Online-Tool ist ein Muss für jeden Trader und bietet Ihnen eine innovative Echtzeit-Plattform, die vollständig anpassbar und kostenlos ist.

Erfahren Sie mehr

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

ANALYSEN