Die geldpolitische Sitzung und die Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank (EZB) hielten gestern keine Überraschungen bereit und der EUR/USD blieb nahezu unverändert. Nach Ansicht der Volkswirte der MUFG Bank kippen die Risiken für dieses Paar nach oben. 

Wichtige Zitate

Die EZB hielt an der Prognose fest, dass die PEPP-Käufe in einem "deutlich höheren Tempo" als in den ersten Monaten des Jahres erfolgen würden, anstatt die Prognose dahingehend zu ändern, dass die Käufe einfach "in etwa auf dem aktuellen Niveau gehalten werden", was unserer Ansicht nach der EZB weniger Spielraum für eine Verlangsamung der Käufe im späteren Verlauf des dritten Quartals geben würde."

"Während die PEPP-Guidance den Markterwartungen entsprach, waren die Änderungen, die vorgenommen wurden, sicherlich auf der optimistischen Seite. Die EZB ließ ihre Einschätzung des Abwärtsrisikos auf kurze Sicht fallen, um einfach zu dem Schluss zu kommen, dass die Risiken ausgeglichen sind, während die Anhebungen der BIP- und Inflationsprognosen ein wenig stärker als erwartet ausfielen."

"Das reale BIP in diesem Jahr wurde von 4,0 % auf 4,6 % revidiert, während die Inflation von 1,5 % auf 1,9 % korrigiert wurde; und für 2022 von 4,1 % auf 4,7 % für das BIP und 1,2 % auf 1,5 % für die Inflation. Die Prognosen für 2023 beließ die EZB jedoch unverändert bei 2,1% bzw. 1,4%. Die Botschaft der EZB war also klar: Die Auswirkungen auf das BIP und die Inflation sind vorübergehend und begrenzen die Auswirkungen aus geldpolitischer Sicht."

" Die Rendite 10-jähriger US-Anleihen ist in den letzten fünf Handelstagen bis gestern auf Schlussbasis um 19,3 Basispunkte gesunken - der größte Rückgang seit dem 2. April letzten Jahres. Der Spread zwischen den 10-jährigen US-Anleihen und den EU-Anleihen ist im gleichen Zeitraum deutlich gesunken (12 Basispunkte) und liegt nun zum ersten Mal seit Ende Februar unter 170 Basispunkten. Das lässt die Risiken für einen Ausbruch nach oben beim EUR/USD intakt."

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.

Feed news

NEUESTE NACHRICHTEN


NEUESTE NACHRICHTEN

Autor wählen

Weißes Haus: Schließt weitere Lockdowns nicht aus - Blick auf Wissenschaft

Die Regierung von US-Präsident Joe Biden "würde weitere Lockdowns nicht ausschließen, um die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen, falls Wissenschaftl
Weitere Nachrichten

Fed-Mitglied: Juli Statement verringert Chancen auf Tapering-Ankündigung im September - JP Morgan

Die Analysten von JP Morgan sind der Ansicht, dass "der Verweis der Fed-Mitglieder auf 'Sitzungen' (Plural) die Chancen auf eine Ankündigung des Zinss

Weitere Nachrichten

Protokolle der EZB-Strategiesitzung: Neue Strategie könnte vorübergehendes Überschießen der Inflation bedeuten

Die neue Strategie der Europäischen Zentralbank (EZB) könnte eine Übergangsphase beinhalten, in der die Inflation moderat über dem Zielwert bleibt, wi

Weitere Nachrichten

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

ANALYSEN