Sind die Bullen beim EURGBP in Lauerstellung? – Die Handelsideen für den 18.12.2018 by Tickmill

Die Woche ging bei den Indices recht ruhig los, bevor am Nachmittag Verkaufsdruck einsetzte. Das war möglicher Weise ein Vorgeschmack auf die zu erwartende Schwankungsbreite für diese Woche. Denn ab Mittwoch warten mit der FED-Sitzung, dem Philli Fed Index und dem US-Verbrauchervertrauen wichtige Nachrichten, die für deutliche Impulse sorgen können. Final wartet dann am Freitag noch der letzte große Verfallstag in 2018.

- EURAUD -

Die trendbrechende Bewegung – blau markiert – fand das Hoch bei 1,58851 AUD und ist gerade in ihrer Korrektur. Die Entscheidung über die finale Folgerichtung steht noch aus. Mit Blick in den untergeordneten Stundentrend scheint im Bereich um 1,56713 AUD ein Boden zu existieren, der durchaus die Basis für Kurssteigerungen über das genannte Bewegungshoch stellen kann. Tritt dieses Szenario in Kraft, ist mittelfristig und erneut mit Blick in den Stundenchart, das Potential für Kurssteigerungen in die Bereiche um 1,60331 AUD, 1,61522 AUD sowie 1,61908 AUD vorhanden. Zur Unterseite würde mit Durchkreuzen der Marke um 1,65713 AUD erneut ein Abwärtstrend entstehen, der die Wiederaufnahme des vorherigen Trends einläutet und seinen Weg zum Trendtief um 1,53465 AUD aufnehmen kann.

- EURGBP -

Der Wert der FX-Paarung verharrt immer noch in der regressiven Phase am Bereich um, 0,89574 GBP. Der Seitwärtsverlauf an dieser Stelle zeigt ein Innehalten der Händler, das sich im Sinne des Trends durchaus nach oben hin auflösen kann. In diesem Fall wäre das der Startschuss für die nächste Bewegung hin zum Trendhoch um 0,90872 GBP. Zwischenstationen bieten dabei die Tageshochs um 0,90151 GBP sowie 0,90696 GBP. Einer Korrekturausweitung bieten als nächstes sowohl das Kurslevel um 0,89350 GBP als auch die Tagestiefs zwischen 0,88814 GBP und 0,88608 GBP mögliche Unterstützungen.

- EURTRY -

Das Dreieck im Chart von EURTRY stellt das Korrekturmuster innerhalb des laufenden Abwärtstrends dar. Diese Verortung gibt ihm einen bärischen Charakter und lässt den Schluss zu, dass einen Auflösung über die Unterseite zur Fortführung des Trends führen kann. Das gibt der nächsten Bewegung den Raum, durch das Tagestief um 5,95324 TRY in das Trendtief bei 5,85866 TRY hineinzulaufen. Bricht der Wert allerdings über die Oberseite aus, könnte sich – zunächst untergeordnet – ein Aufwärtstrend bilden, der nach Überschreitung des aktuellen Korrekturhochs um 6,20743 TRY den Weg zum nächsten Widerstand um 6,27964 TRY aufnehmen kann.

Tickmill: Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA regulierten Brokers. Machen Sie sich unter: https://tickmill.com/de/  selbst ein Bild.

Risikohinweis: Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]