Setzt der S&P500 zum Run aufs Allzeithoch an? - Tickmill's Handelsideen vom 16. Mai 2019


Am Mittwoch ging der Test wichtiger Marken bei den meisten Indices in die nächste Runde. Können sich die Kurse von diesen Marken nach oben absetzen, besteht die Chance auf weitere Anstiege. Schwäche hingegen erhöht zumindest kurzfristig die Gefahr für stärkere Rücksetzer.

- S&P500 -

Genau wie im vergangenen Jahr findet die Marke von 2.800 Punkten im S&P500 eine hohe Marktbeachtung. Am Montag und Dienstag ist diese Marke mit dem Ergebnis eines deutlichen Zuwachses getestet worden. Nun kommt es darauf an, ob der Markt den Widerstand um 2.860 Punkte knacken kann. In diesem Fall ist bleiben die Chancen für einen Lauf in Richtung Allzeithoch bei 2.958 Punkte erhalten. Rücksetzer in Richtung Support hingegen sind eher als Zeichen der Schwäche zu sehen und gefährden  bei einem Bruch der Marke von 2.800 Punkten den laufen Aufwärtstrend. Die nächste Unterstützung nach dem Trendtief bei 2.787 Punkten ist bei gut 2.720 Punkten auszumachen. 

- GBPCHF -

Nach dem Abprall am Widerstand um 1,34233 CHF und der Ausbildung eines tieferen Hochs im bei 1,339958 CHF hat die massive Abwärtsdynamik die Kurse im Tageschart des GBPCHF wieder in das Level um das Zwischentief bei 1,29147 CHF getragen. Auf Grund des steilen Kursverlaufs besteht innerhalb dieser Verortung zumindest die Chance für einen Rückschnapper. Diesem bieten die nächsten Tageshochs um 1,30264 CHF sowie 1,30656 CHF ideale Anlaufpunkte. Kurse unter dem genannten Zwischentief hingegen führen zur Entstehung eines neuen Abwärtstrends, dessen Verlauf im Support um 1,28523 CHF das nächste Ziel findet.

- EURSEK -

Der Blick in den Wochenchart des EURSEK verdeutlicht sowohl im primären als auch im sekundären Trend eine weit gelaufene Bewegung. Seit dem Wochenhoch bei 10,84998 SEK sind die Verkäufer am Drücker und lassen aktuell eine Umkehrkerze entstehen. Bestätigt sich dieses Verhalten, sind weitere Rücklaufe zum Vorwochentief bei 10,68526 SEK bzw. zum darunterliegenden Support am sekundären Ausbruchslevel um 10,64650 SEK im planbaren Bereich. Erst Anstiege über das genannte Wochenhoch negieren das Short-Szenario und sorgen für den Fortgang der laufenden Bewegung.

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill unter https://attendee.gotowebinar.com/register/5872945000039783435 an.

Risikohinweis: 81% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Advertisement
Find more about Tickmill

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen

WEITERE INFOS

EUR/USD Prognose: Test der 1,1200 und darunter ist auf dem Radar

Der Verkaufsdruck gegenüber der Gemeinschaftswährung nahm zu und so erreichte der EUR/USD sein neues

Weitere Analysen

Extrem bullisches Momentum im Silber

AUDUSD notiert erneut am alten Trend hoch. Ein neuer Trend hat Potential. Silber ist ebenfalls extrem bullisch

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Minors


BEVORZUGTE BROKER IN IHRER REGION