Gold und EURUSD zeigen sich zum Wochenabschluss wieder bullisch und lassen weiter Zuwächse erwarten. Auch im USDTRY könnte den Bären bald die Wachablösung drohen.

EURUSD hat Potential bis 1,11500

EURUSD hat es im vierten Anlauf geschafft, den Widerstand um 1,09900 USD aus dem Markt zu nehmen. Dabei hat der am Widerstand um 1,07700 USD gestartete kleine Aufwärtstrend mittlerweile die Federführung übernommen. Dessen Fortlauf hat nun das Potential, den bei gut 1,11475 USD befindlichen Widerstand anzulaufen. Rücksetzer im Sinne des laufenden Aufwärtstrends finden bei Kursen unter dem Vortagestief von gut 1,09920 USD im untergeordneten Bewegungstief um 1,09340 USD sowie dem aktuellen Trendtief bei 1,08710 USD Unterstützung.

GOLD greift wieder unterwegs in Richtung 1.800 USD

Gold konnte gestern weiter zulegen. Damit wurde das aktuelle Long-Umkehrsignal bestätigt und der Test des Jahreshochs bei 1.765 USD bzw. die Trendfortsetzung auf 1.800 USD rücken in greifbare Nähe. Auf dem Weg nach oben stellen die untergeordneten Korrekturtrendtiefs um 1.736 USD und 1.753 USD planbare Zwischenstationen. Kurzfristigen Rücksetzern bietet der mehrfach getestete Kaufbereich um 1.692 USD eine Unterstützung im Sinne der Aufwärtsdynamik.

USDTRY nach Kurssturz vor potentiellem Richtungswechsel

Der Kurssturz im USDTRY fand am Drehbereich um 6,70000 TRY ein zwischenzeitliches Ende. Zunehmendes Kaufinteresse hat inzwischen für Kursanstiege zum Zwischenhoch bei 6,82400 TRY geführt. Aus technischer Sicht sorgen Notierungen über dieser Marke für den Bruch des Abwärtstrends und ebnen den Weg für weitere Anstiege in Richtung des Widerstands bei 6,93000 TRY. Ausbleibende Folgekäufe hingegen rücken erneut das Trendtief bei 6,70000 TRY auf die Agenda. Werten unter diesem Level stellt die Unterstützung bei 6,61000 TRY den nächsten Zielbereich auf der Chartunterseite.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.co.uk/de/education/webinars/639727859 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Advertisement
Find more about Tickmill

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen


Neueste Analysen

Autor wählen

GOLD unter Druck durch starken US-Dollar

Gold kommt nach den starken Kurszuwächsen aktuell nicht wieder in den Fokus der Bullen. Charttechnisch ist das Edelmetall

Weitere Analysen

Wie viel Potential schlumert noch im WTI?

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und erfahren

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten