Gold - EURGBP - BTCUSD – Die Handelsideen für den 18. September 2018 – by Tickmill

Die meisten europäischen Indices sind mit Abschlägen in den Handel gestartet, konnten bis zum Handelsschluss in Frankfurt um 17:30 Uhr jedoch etwas zulegen. Möglicher Weise haben die Kurszuwächse bei Euro einen stärkeren Anstieg verhindert. Mit Blick in die USA sorgt das Thema Handelsstreit mit China erneut für Schlagzeilen. Es hat weiterhin das Potential die Märkte stark in die eine oder andere Richtung zu bewegen.

- XAUUSD -

Nach den ununterbrochenen Kursrückgängen des Edelmetalls deutet sich mit dem Bruch des Abwärtstrendkanals auf Tagesbasis eine mögliche Gegenreaktion an. Die nach der Überschreitung der Kanaloberseite eingesetzte Korrektur hat bei Preisen um 1.188 USD  [Spreadinfo] immer wieder den Weg nach oben gefunden. Ein Überschreiten der Marke von 1.234 USD würde zur Entstehung eines neuen Aufwärtstrends führen. Sollten an den knapp darüber liegenden Tageshochs Kauforders warten, könnte die erhöhte Nachfrage eine sehr dynamische Bewegung hin zum Widerstand um 1.235 USD auslösen. Kurse unterhalb der 1.188 USD hingegen ersticken dieses Szenario im Keim und würden für die Wiederaufnahme der Abwärtstendenz sprechen, die damit Ihren Verlauf über die Tagestiefs um 1.183 USD und 1.171 USD hin zum aktuellen Jahrestief bei 1.160 USD aufnehmen würde.

- EURGBP -

Aktuell prallen die Preise am Support um 0,88830 GBP immer wieder leicht nach oben ab.Allerdings entwickelt sich keine Aufwärtstendenz, weil die Anstiege stets am Widerstand um 0,89328 GBP [Spreadinfo] endeten. Im Gesamtbild der Chartverortung scheint es sich hier um eine seitwärts laufende Korrektur zu handeln, die mit einem Bruch der genannten Unterstützung eine Trendfortsetzung signalisiert und im weiteren Verlauf durchaus die Marke von 0,88437 GBP testen kann. Ein deutlicher Rücksetzer vom Support könnte mit Überschreitung der 0,89328 GBP das Tageshoch bei ca. 0,89584 anstreben und damit eine tiefere Korrektur absolvieren.

- BTCUSD -

Die Kurse der Kryptowährung verweilen wieder einmal bei der Unterstützung um 6.200 USD. Am übergeordneten Chartbild lässt sich weiterhin ein fallendes Dreieck in seiner Ausformung erkennen. Wenn sich dieses bärische Chartmuster über seine Unterseite auflöst, kann das Anlaufen der Tagestiefs um 5.828 USD, 5.577 USD, 5.372 USD, 5.053 USD sowie des Supports um 4.803 USD [Spreadinfo] auf dem Plan gerufen werden. Kurzfristige Preisanstiege über die aktuelle flach verlaufende Seitwärtstendenz eröffnen die Möglichkeit die Tageshochs um 7.035 USD bzw. 7.422 USD zu erreichen.

Tickmill: Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA regulierten Brokers. Machen Sie sich unter: https://tickmill.com/de/ selbst ein Bild.

Risikohinweis: Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]