EURGBP: Wie lange hält die Gegenbewegung nach dem Trendbruch an?


EURGBP wartete am Donnerstag mit hoher Kaufdynamik auf. Nikkei und AUDCAD hingegen zeigten sich nach vorangegangener Stärke von einer schwachen Seite.

EURGBP legt kurzfristig zu

Der deutliche Kursrutsch im EURGBP hat die Kurse vom Hoch bei 0,90511 GBP auf 0,88912 GBP im Tief gedrückt und damit den vorangegangenen Aufwärtstrend gebrochen. Im gestrigen Handel kam es nun zum Start einer sehr dynamischen Gegenbewegung. Bleibt die Kauflust der Händler bestehen, stellen die Marken um 0,898680 GBP, 0,90051 GBP sowie 0,90391 GBP höhergelegene Anlaufpunkte. Auf der Chartunterseite bieten das Zwischentief bei 0,88912 GBP sowie das Level um 0,88725 GBP die nächsten Unterstützungen an.

Nikkei zeigt Schwäche am Widerstand

Der am Freitag vergangener Woche im Nikkei gestartete Kursanstieg fand gestern am Zwischenhoch des Aufwärtstrends zunächst keine Käufer mehr. Kommt es zu weiteren Abgaben, stehen der damit gestarteten Korrektur zunächst die Tagestiefs bei 21.396 Punkten sowie 21.308 Punkten als Pivotlevel im Sinne des übergeordneten Aufwärtstrends zur Verfügung. Bleibt die Korrektur aus, machen Notierungen über dem Trendhoch bei 21.844 Punkten den Weg in Richtung Jahreshoch bei 22.482 Punkten frei.

AUDCAD dynamisch in Richtung Jahrestief

Nachdem der bis Mitte Juli andauernde Kursanstieg den vorangegangenen Abwärtstrend im AUDCAD herausgenommen hat, sind die Kurse in den vergangenen drei Handelstagen deutlich in den Sinkflug gegangen. Setzt sich diese Dynamik fort, steht einem Test des Jahrestiefs bei 0,90723 CAD wenig im Weg. Vorher aufkommendes Kaufinteresse bietet steigenden Preisen mit den Tageshochs bei 0,91740 CAD bzw. 0,92044 CAD auf dem Weg zum Widerstand bei 0,92469 CAD planbare Zwischenstationen.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill unter https://register.gotowebinar.com/register/8109066879989344779 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 70% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen

Autor wählen

Lösen die Bullen im GBPNZD jetzt den nächsten Rallyschub aus?

GBPNZD schleicht seit Wochen langsam durch die Korrektur. Wenn die Bullen wieder aktiv werden, könnte hier die

Weitere Analysen

Wie viel Potential schlumert noch im WTI?

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und erfahren

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten