GBPAUD ist nach dem Bruch eines wichtigen Supportlevels und der Markierung eines neuen Jahrestiefs in den Korrekturmodus übergegangen. Dabei bietet die aktuelle Verortung Bewegungspotential in beide Richtungen. Welche Chancen sich ergeben und wo Sie wichtige Orientierungslevel finden, beschreibt Tickmill’s Marktexperte Mike Seidl in den folgenden Zeilen sowie in der LIVE-Besprechung der tickenden Charts.

Bärenrally im engen Trendkanal

Das Supportlevel im GBPAUD um 1,74900 AUD hat beim Test am vergangenen Freitag wieder einmal vollen Einsatz gezeigt. Kurz nach Unterschreitung dieser Marke kamen die Käufer in den Markt zurück und sorgten für eine kräftige Gegenbewegung zu den vorangegangenen Abgaben. Die Korrektur verläuft innerhalb eines engen Trendkanals und trägt mit Blick auf den Chartverlauf des Tages durchaus das Potential für weitere Anstiege über das Verkaufslevel bei 1,80000 AUD bis in das Zwischenhoch bei 1,82200 AUD in sich. Doch bei aller Euphorie darf nicht vergessen werden, dass der blau markierte Trendkanal in einem Abwärtstrend verortet ist. Drehen die Kurse wieder um, steht der Test des Trendtiefs bei 1,74250 AUD auf der Agenda.

Die Ausbruchsplanung aus dem Kanal

Im aktuellen Kontext bietet die FX-Paarung das Potential für deutliche Bewegungen in beide Richtungen. Mit Blick auf die Ausweitung der korrektiven Phase zur Chartoberseite ist zunächst die Überwindung der Verkaufsbereiche zwischen 1,79360 AUD bis 1,80000 AUD notwendig. Schafft GBPAUD den Sprung über diese Marken, bietet die höheren Kursbereiche um 1,80840 ADU und 1,82200 AUD Orientierung. Im Falle eines Richtungswechsel kommt der bärische Ausbruch aus dem Trendkanal ins Spiel. Dabei bieten die kleinen Zwischentiefs um 1,77850 AUD, 1,77350 AUD und 1,76600 AUD sowie das Gapclose mit Kursen um 1,75600 AUD planbare Zielmarken auf dem Weg zum bereits erwähnten Trendtief bei 1,74250 AUD.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.co.uk/de/education/webinars/93017117289/1594017000000 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 75% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Advertisement
Find more about Tickmill

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen


Neueste Analysen

Autor wählen

Silber – Der Druck kommt massiv von oben!

Erst die Rally und dann die Ernüchterung. Der Silberpreis legt ein ordentliches Maß an Volatilität an den Tag. Ein ideales Terrain für kurzfristige

Weitere Analysen

Wie viel Potential schlumert noch im WTI?

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und erfahren

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten