DAX – USDCHF – USDJPY – Die Handelsideen für den 23. November 2018 by Tickmill


Nach der kurzen Erholung der europäischen und asiatischen Märkte am Mittwoch, schloss die Richtung der Kursbewegungen am Donnerstag an die Vorgaben der US-Märkte an und sorgte für rote Vorzeichen bei den Indices. Im aktuellen Umfeld wird aufkommende Kursstärke sofort wieder verkauft. Es schaut weiterhin nach einem geordneten Rückzug der Bullen aus.

- DAX -

Nachdem die Händler am Mittwoch im Support um die Marke von 11.000 Punkten [Spreadinfo] beim Dax auf der Kaufseite zugegriffen haben, kam es am gestrigen Handelstag wieder zu Abgaben. Bleibt es bei diesem Verhalten, steigt der Druck auf den genannten Support. Fallen die Kurse unter diese Marke, ist im Chartverlauf der Bereich um 10.800 Punkte als nächste Unterstützung ersichtlich. Mit Blick zur Oberseite wäre eine weiterlaufende Korrektur des untergeordneten Abwärtstrends zunächst bis in den Bereich um 11.564 Punkte möglich. Tageshochs auf dem Weg  dorthin könnten als Pivotspunkte agieren. Sie liegen um 11.421, 11.450 und 11.505 Punkte.

- USDCHF -

Der Rebound nach der trendbrechenden Bewegung startet nicht richtig durch. Zwar kommt innerhalb der Unterstützung bei 0,99354 CHF [Spreadinfo] auch kein Verkaufsdruck auf, aber die fehlende Käuferseite ist ein Zeichen von Schwäche. Sollte sich die Korrektur weiter über die Zeit erstrecken und nach unten hin aufgelöst werden, formt sich mit Unterschreitung des Tiefs bei 0,99081 CHF ein Abwärtstrend. Dessen Verlauf hat dann zunächst das Potential unter das Tagestief von 0,98984 CHF hin zum Korrekturtief des vergangenen Aufwärtstrends bei 0,98532 CHF zu fallen. Kurse oberhalb von 0,99591 CHF hingegen könnten für Preisanstiege Richtung 1,00069 CHF sorgen.

- USDJPY -

Die in der Unterstützung um 112,558 JPY [Spreadinfo] gestartete Gegenbewegung gestaltet sich dynamisch in Form einer bärischen Flagge. Diese korrektive Phase kann sich ohne weiteres bis in die Tageshochs um 113,631 JPY bzw. 113,707 JPY ausdehnen. Brechen die Kurse erwartungsgemäß durch die Unterseite der Flaggenformation aus, könnten die Kurse schnell zum Bewegungstief um 112,300 JPY und darunter fallen. Letzteres würde einen Abwärtstrend bestätigen und erneut einen Test der Marke um 111,719 JPY auf die Agenda rufen.

Tickmill: Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA regulierten Brokers. Machen Sie sich unter: https://tickmill.com/de/ selbst ein Bild.

Risikohinweis: Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen

Autor wählen

Fed Preview: Liegt die Messlatte für steigende Zinsen höher? Powell kann Dollar fallen lassen – 3 Dinge sind zu beachten

Die Federal Reserve bereitet sich auf ein ruhiges Weihnachtsfest vor, aber die Märkte werden sich davon nicht beeindrucken

Weitere Analysen

Wie viel Potential schlumert noch im WTI?

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und erfahren

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten