Bärenflagge im Aussie Dollar - Tickmill's Handelsideen für den 22.02.2019


Die US-Indices klemmen aktuell unter wichtigen charttechnischen Marken. Es scheinen richtungsweisende Entscheidungen anzustehen. Gold hingegen hat sich kräftig bewegt. Es ging um über 1% nach unten.

- AUDUSD -

Im Tageschart der FX-Paarung kam es gestern unter hoher Dynamik zum Ausbruch aus der bärischen Flagge. Sollte es nach diesem starken Kursrutsch im Bereich des Tiefs des vorangegangenen Abwärtsschubs um 0,70540 USD zu einem Rebound kommen, wäre ein Test des Ausbruchslevels um 0,71403 USD möglich. Bleibt dieser aus, öffnet sich ein weites Feld in Richtung Januartief um 0,67247 USD.

- EURGBP -

Nachdem die Erholung vom Januartief bei 0,86170 GBP ab der Marke von 0,88400 GBP keine Käufer mehr fand, sind die Kurse wieder deutlich gefallen. Der Kursrückgang, welcher den zuvor gebildeten Aufwärtstrend gebrochen hat, bot in den letzten Tagen um 0,86728 GBP einen leichten Support. Entwickelt sich daraus eine Aufwärtsdynamik, liegen mit dem Tageshoch um 0,87146 GBP bzw. dem Widerstand am Trendbruchlevel um 0,87280 GBP zwei kurzfristig erreichbare Level auf der Oberseite des Charts. Mit Blick zur Unterseite ebnet erneut aufflammender Verkaufsdruck den Weg zum Januartief bei 0,86170 GBP. Zwischenstationen bieten hierbei die Tagestiefs um 0,86551 GBP sowie 0,86345 GBP.

- USDMXN -

Die regressive Phase im noch jungen Aufwärtstrend wartet derzeit mit ersten Signalen für eine Umkehr der Nachfrage auf. Weiter steigende Kurse festigen dieses Bild und ermöglichen der neuen Bewegung den Weg in Richtung Trendhoch bei 19,47050 MXN in Angriff zu nehmen.  Erste Voraussetzung hierfür war der Bruch des im Stundenchart ersichtlichen Abwärtstrends. Mit Blick zur Unterseite stehen im Falle einer Korrekturausweitung die Marken um 19,02000 MXN, 18,96557 MXN sowie 18,87700 MXN als mögliche Unterstützungen zur Verfügung.

Tickmill: Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA UK regulierten Brokers. Machen Sie sich unter: https://www.tickmill.co.uk/de selbst ein Bild.

Risikohinweis: 81% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen

WEITERE INFOS

EUR/USD Prognose: Test der 1,1200 und darunter ist auf dem Radar

Der Verkaufsdruck gegenüber der Gemeinschaftswährung nahm zu und so erreichte der EUR/USD sein neues

Weitere Analysen

Extrem bullisches Momentum im Silber

AUDUSD notiert erneut am alten Trend hoch. Ein neuer Trend hat Potential. Silber ist ebenfalls extrem bullisch

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Minors


BEVORZUGTE BROKER IN IHRER REGION