GBP/USD: Bären nehmen das 50% Fibonacci-Retracement bei 1,2830 Dollar ins Visier

Der Kurs des britischen Pfund im Verhältnis zum US-Dollar bewegt sich weiter unter der Mittellinie des Regressionskanals.

Die britischen Konjunkturdaten unterstreichen die hohen Unsicherheiten rund um den Brexit. 

Die Bären nehmen nun das 50% Fibonacci-Retracement bei 1,2830 Dollar ins Visier.

GBP/USD - technischer Ausblick

Der Commerzbank Analyst Axel Rudolph erklärt, dass der GBP/USD in der vergangenen Woche unmittelbar vor dem 50 % Retracement von 1,2830 eine Hammer Umkehr Formation bildete, was dafür spricht, dass die Abwärtsbewegung vorüber ist.

„Der Markt erreichte auch knapp vor dem 55-Tage-MA von 1,2808 eine Umkehr. Dieses Niveau verteidigt die Mitte Januar und August Tiefs von 1,2669/62. Die Intraday Elliott Wellen Zählung einen bleiben negativ und wir werden an unseren neuen etablierten Shorts für heute festhalten. Intraday Rallyes werden am 200-Tage-MA von 1,3024 auf Widerstand stoßen und darunter bleiben die Angebote erhalten. Darüber verlagert sich der Fokus auf das jüngste Hoch von 1,3217.“

„Der 55-Wochen-SMA bietet bei 1,3258 einen Widerstand. Hier befinden sich auch die Juli, September und Oktober Hochs bei 1,3258/1,3363. Wir gehen davon aus, dass diese halten und ein Scheitern provozieren. Darüber liegen die nächsten Ziele am Juli Hoch von 1,3473 und am 200-Wochen-MA von 1,3631 (nicht favorisiert).“

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.