Forex Heute: König Dollar gekrönt von der Fed, Antipoden schlagen zurück, Goldpreis schmilzt dahin


Hier erfahren Sie, was Sie am Donnerstag, den 17. Juni, wissen müssen:

Der Dollar hält an seinen Gewinnen fest, die durch eine überraschend hawkishe Fed-Entscheidung ausgelöst wurden, was den Goldpreis ordentlich belastete. Die Bank signalisierte, dass das Tapering auf der Agenda steht und hob ihre Prognosen an. Der Aussie und der Kiwi reagierten auf die robusten Daten zu den US-Arbeitslosenanträgen und die Zinsentscheidung der Schweiz. 

Tapering und Zinserhöhungen: Die Federal Reserve überraschte die Märkte, indem sie zwei Zinserhöhungen für das Jahr 2023 und den Beginn einer Diskussion über das Tapering der Anleihekäufe signalisierte. Die Bank hob auch die Wachstums- und Beschäftigungsprognosen an, während sie den Anstieg der Inflation auf 2021 begrenzte. 

Der Dollar stieg als Reaktion auf den Dot-Plot und er verteidigte seine Gewinne, nachdem der Fed-Vorsitzende Jerome Powell den Zinsprognosen kaum widersprach. Er äußerte sich zuversichtlich zur Beschäftigung und zur Normalisierung der Politik. Die Anleiherenditen stiegen sprunghaft an, wodurch die Rendite 10-jähriger Treasuries um 1,57 % pendelte, und der Goldpreis stürzte in Richtung 1.800 $ ab.

Der EUR/USD fiel im Vorfeld der endgültigen Inflationszahlen der Eurozone für Mai unter 1,20. Der GBP/USD rutschte unter die Marke von 1,40, auch aufgrund eines rapiden Anstiegs der COVID-19-Fälle in Großbritannien. Die Delta-Variante treibt ihr Unwesen. 

Der AUD/USD zeichnete sich durch eine rasche Erholung aus, nachdem Australien im Mai einen satten Anstieg von 115.200 Arbeitsplätzen und einen Rückgang der Arbeitslosenquote auf 5,1 % meldete. Der NZD/USD profitierte von einer schnellen Erholung in Neuseeland - ein Wachstum von 1,6% im ersten Quartal. 

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) wird ihren Zinssatz unverändert bei -0,75% belassen, dem gleichen negativen Zinssatz seit 2015. Die SNB hat in der Vergangenheit geschworen, zu intervenieren und die Währung zu schwächen. 

Kryptowährungen haben sich nach unten bewegt, wodurch der Bitcoin unter 39.000 $ rutschte und Ethereum über 2.400 $ in die Defensive geriet. Shiba Inu erfährt eine erhebliche Volatilität. 

Die wöchentlichen US-Arbeitslosenanträge werden voraussichtlich eine weitere Woche unter 400.000 bleiben und der Philly Fed Manufacturing Index wird wahrscheinlich von 31,5 Punkten im Mai aus fallen. 

US-Präsident Joe Biden ist nach einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zurück in Washington. Das genau beobachtete Treffen in Genf führte zu kleinen Gesten und vielen Unstimmigkeiten, hatte aber keine Auswirkungen auf die Märkte. Die Anleger sind an den Zweiparteiengesprächen über ein Infrastrukturgesetz interessiert. 

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.

Feed news

NEUESTE NACHRICHTEN


NEUESTE NACHRICHTEN

Autor wählen

EUR/USD Kursanalyse: Test der 1,1900 Dollar-Marke steht an

Der EUR/USD gewinnt weiter an Fahrt und nähert sich der Schlüsselbarriere im Bereich um 1,1880/90. Die Fortsetzung des Aufwärtstrends dürfte zu einem

Weitere Nachrichten

US Dollar Index Kursanalyse: Es droht ein Rutsch auf 91,50

Der DXY beschleunigt seinen wöchentlichen Abwärtstrend und stellt die Unterstützung bei 92,00 auf die Probe. Im gegenwärtigen Umfeld drohen weitere V

Weitere Nachrichten

Protokolle der EZB-Strategiesitzung: Neue Strategie könnte vorübergehendes Überschießen der Inflation bedeuten

Die neue Strategie der Europäischen Zentralbank (EZB) könnte eine Übergangsphase beinhalten, in der die Inflation moderat über dem Zielwert bleibt, wi

Weitere Nachrichten

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

ANALYSEN