Während USDCAD am Jahrestief verharrt, laufen USDCHF und EURCZK mit starken Korrekturen tief in die vorangegangenen Bewegungen hinein. Kommt es zur Umkehr, ist hier einiges zu erwarten.

USDCHF weiter mit starker Korrektur

Die regressive Phase im Abwärtstrend des USDCHF läuft weiter in Richtung Trendhoch bei 1,00126 CHF. Der untergeordnet laufende Aufwärtstrend fand gestern nach einem kurzen Rücksetzer im kleinen Support um 0,98340 CHF wieder Kaufinteressenten. Weiteren Kursanstiegen bieten sich damit die Tageshochs um 0,99420 CHF und 0,99510 CHF als kurzfristige Anlaufpunkte auf dem Weg zum Widerstand bei 1,00126 CHF. Kommt es allerdings zum Bruch des korrektiven Trends, spricht das für den Start der progressiven Phase in Richtung Jahrestief bei 0,96939 CHF.

USDCAD in Seitwärtsrange am Jahrestief

Seit dem Test des Wochentiefs bei 1,30677 CAD läuft die FX-Paarung seitwärts. Dabei hat sich zwischen den Marken von 1,31450 CAD und 1,30368 CAD eine Tradingrange gebildet. Kurzfristig orientierten Händlern bieten sich hier In-Range-Strategien an. Mit Blick auf das große Bild ist das bärische Szenario weiter aktiv. Kurse über dem Rangehoch sprechen für eine Korrekturausweitung in Richtung Widerstand bei 1,32386 CAD. Notierungen unter dem Rangetief hingegen könnten weitere Verkäufer in den Markt ziehen, die Orientierung an der nächsten Unterstützung um 1,29700 CAD suchen.

EURCZK nähert sich dem Widerstand

Nach dem Bruch durch die Unterseite der Tradingrange zwischen 25,855 CZK und 25,488 CZK fanden die fallenden Notierungen im Support um 25,385 CZK das Tief. Die dort gestartete Gegenbewegung verläuft sehr dynamisch und nähert sich dem aktuellen Widerstand bei 25,639 CZK an. Kommt es zu Kursen unter dem gestrigen Tagestief bei 25,563 CZK, spricht das für den Beginn der nächsten Bewegung in Richtung Trendtief bei 25,329. Schafft es EURCZK über den Widerstand bei 25,639 CZK anzusteigen, wird ein erneuter Test der oberen Rangebegrenzung opportun.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill unter https://register.gotowebinar.com/register/8109066879989344779 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 81% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Advertisement
Find more about Tickmill

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen

Autor wählen

Forex Wochenausblick: US Einzelhandelsumsätze, Brexit Gipfel und mehr

Nach dem die Fed einige Hinweise auf die nächsten Zinsentscheidungen geliefert hatte und die Handelsgespräche die 

Weitere Analysen

Wie viel Potential schlumert noch im WTI?

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und erfahren

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten