Stoxx50 – AUDUSD – USDCAD – Die Handelsideen für den 26. November 2018 by Tickmill

Die vergangene Handelswoche hat in den Charts der Indices rote Kerzen hinterlassen. Dax und Co. laufen somit weiter in den bestehenden Abwärtstrends. Eine Besserung der Situation ist noch nicht in Sicht. Mit Blick auf’s Öl sehen wir eine massive Zunahme des Verkaufsdrucks. Hier sind mittlerweile 6 Wochen in Folge Kursrückschläge zu verzeichnen. Ein Rebound wäre überfällig.

- EuroStoxx50 -

Die Bewegung im Abwärtstrend des Index hat am Support um die Marke von 3.100 Punkten zunächst mit Kurssteigerungen aufgewartet, die im Chart eine bullische Umhüllungskerze in Form eines Außenstabes hinterlassen haben. Kommt es zu Kurssteigerungen, die sich über das Hoch dieser Kerze fortsetzen, ist zunächst mit Preisfortschritten in Richtung des Tageshochs um 3.207 Punkte zu rechnen. Übernehmen die Bären das Zepter, liegen bei einer Trendfortsetzung unter 3.100 Punkten einige Argumente auf dem Tisch, die den Fokus auf das Wochentief bei 2.976 Punkten richten.

- AUDUSD -

Im Chart der FX-Paarung laufen einige Fakten zusammen. Der Abwärtstrend wurde gebrochen. Ein Aufwärtstrend hat sich etabliert. Am Widerstand um 0,73148 USD setzten Verkäufe ein. Es bildet sich möglicher Weise ein bärischer Keil. Aus diesen Fakten lassen sich hier zwei Szenarien ableiten. Innerhalb der im Sinne des aktuellen Aufwärtstrends laufenden Korrektur kommt es im Bereich der Aufwärtstrendlinie zur Umkehr der Nachfrage und damit einhergehenden Kurssteigerungen in Richtung des genannten Widerstandes. In diesem Fall stellen die Tageshochs zwischen 0,72560 USD und 0,73011 USD konkrete Anlaufmarken dar. Ein frühzeitiger Bruch der Aufwärtstrendlinie hingegen bringt das Thema >> Wiederaufnahme des vorangegangenen Trends<< ins Spiel. Bei diesem Szenario sind Kursrückgänge zum Tagestief bei 0,71999 USD bzw. 0,71658 USD noch Bestandteil des laufenden Aufwärtstrends. Kurse unter der letztgenannten Marke (Korrekturtief) sind ein deutliches Indiz für einen Richtungswechsel, der den Support um 0,70250 USD auf die Agenda holt.

- USDCAD -

Die tief gelaufene Regression des laufenden Aufwärtstrends hat am Freitag mit einem ersten Indiz für einen Bewegungsstart aufgewartet. Kommt es nach dem Bruch des Abwärtstrends im untergeordneten Stundenchart zur Bildung eines Aufwärtstrends, stehen die Chancen für das Anlaufen des aktuellen Trendhochs um 1,33180 CAD gut. Das beschriebene Szenario wird aktiviert, sobald der Markt über das Tageshoch vom Freitag bei 1,32587 CAD steigt. Mit Blick nach unten stellen bei einer Korrekturausdehnung die Tagestiefs um 1,31820 CAD, 1,31552 CAD bzw.  1,31403 CAD sowie der Support am Trendtief bei 1,31282 CAD tiefere Drehpunkte dar.

Risikohinweis: Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]