Steht der Nikkei vor dem Crash - Die Handelsideen für den 14.12.2018 by Tickmill


Am vorletzten Handelstag der Woche hat sich der Goldpreis auf hohem Niveau gehalten. Auch die Indices haben sich recht wenig bewegt. Das Kaufinteresse scheint abzuebben. Kommt nun der nächste Schub nach unten oder war dies nur ein Verschnaufen?

- XAUUSD -

Die Unsicherheit an den Aktienmärkten hat dem Goldpreis Auftrieb gegeben. Die aktuelle Korrektur nach der weiten Bewegung bietet nun die Möglichkeit für Regressionstrades – beispielsweise durch den Stundentrend – in die Preislevel um 1.234 USD, 1.227 USD und 1.216 USD bis hin zum Trendtief um 1.211 USD. Aufwärtstendenzen avisieren die erneute Bewegungsaufnahme mit Potential über das aktuelle Trendhoch bei 1.250 USD, in die Tageshochs um 1.257 USD sowie 1.260 USD bis hin zum nächsten Widerstand um 1.265 USD.

- Nikkei -

Nach dem deutlichen Kursrutsch der vergangenen Woche formt sich im Chart des japanischen Aktienindex derzeit eine bärische Flagge. Im ihrem Verlauf hat sie die Kurse nun in einen Drehbereich gebracht, der eventuell als Widerstand agiert und einen Ausbruch über die Unterseite der Formation auslöst. Die „Sell the raise“ Kerzen der vergangenen Tage zeigen die Vorsicht der Anleger. Kommt es zum Bruch nach unten, richtet sich der Fokus zunächst auf die Unterstützungen um 21.170 und 20.800 Punkte. Eine Ausweitung der Anstiege über die Marke von 21.970 Punkten eröffnet weiteres Kurspotential in Richtung 22.850 Punkte.

- AUDUSD -

Eine weitere bärische Flagge ist im Tageschart der FX-Paarung zu finden. Ein Verlauf zum nächsten Tageshoch um 0,72722 USD in deren Formation nicht ausgeschlossen. Die mustergültige Auflösung durch die Unterseite avisiert dem Abwärtsverlauf zunächst die Marken um 0,71788 USD und 0,71657 USD. Bei der Durchkreuzung der tieferen Marke kommt es zur Bildung eines Abwärtstrends, der mittelfristig in den Support um 0,70400 USD führen kann.

Risikohinweis: Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen

Autor wählen

DAX setzt Seitwärtstrend fort - Stimmungsschwankungen halten an

Die Börse bleibt ein Wechselbad der Stimmungen und die Anleger damit in einem Wechselbad der Gefühle. Vor 24 

Weitere Analysen

EUR/USD Analyse: Test des Jahrestief von 1,1020 wird wahrscheinlicher

  EUR/USD fällt unter 1,1100 USD Käufer, nachlassende Rückführungsströme und EZB stecken hinter der Abwärtsbewegung 

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten


BEVORZUGTE BROKER IN IHRER REGION