S&P500 – WTI – GBPUSD Die Handelsideen für den 29. Oktober 2018 by Tickmill

Die deutlichen Kursrückgänge bei den weltweiten Aktienindices halten nun bereits 4 bis 5 Wochen an. Wann ein Ende kommt ist ungewiss. Aus technischer Sicht könnte ein Blick in die Wochentrends etwas Aufschluss geben. Der Nikkei und die US-Indices liegen hier derweil in einer tiefen Korrektur.

- S&P500 -

Nach dem Unterschreiten der Marke von 2.700 Punkten hat der Index am letzten Handelstag der Vorwoche um 2.672 Punkte sein Tief gefunden und im Anschluss – mit dem Ergebnis einer sehr langen Lunte – zu einer intraday Kurserholung angesetzt. Schafft es der Markt, sich von der 2.675 Punktemarke nach oben abzusetzen und über das Freitagshoch bei 2.692 Punkten anzusteigen, könnte sich die Kurserholung zunächst bis in die Tageshochs um 2.709 bzw. 2.723 Punkte [Spreadinfo] ausdehnen. Mit Blick auf den Raum zur Unterseite des laufenden Abwärtstrends im Tageschart stellen die Marken um 2.615, 2.583, 2.557 und 2.530 Punkte ersichtliche Unterstützungslevel.

- WTI -

Der Kursrückgang seit dem Hoch im Oktober bei 77,10 USD fand in der vergangenen Woche bei 65,61 USD [Spreadinfo] vorerst ein Ende. Die nun seit Mittwoch vergangener Woche – innerhalb des aktuellen Trends – laufende Gegenbewegung pendelt in einer Range von 65,90 USD bis 67,65 USD. Ein nachhaltiger Abprall von der Oberseite könnte eine Bewegung in Richtung Trendtief bei 65,61 USD sowie des darunterliegenden Supports um 64,71 USD in Gang setzten. Allerdings zeichnet sich mit Blick in den Stundenchart auch ein Szenario für steigende Kurse ab. Wird die Nackenlinie um 67,65 USD nach oben durchbrochen, hat der damit entstandene Aufwärtstrend durchaus das Potential, eine deutliche Gegenreaktion zu dem gut 11,50 USD starken Kursrückgang auszulösen. Neben den diversen Tageshochs liegen dabei für den Aufwärtsweg relevante Marken um 68,42 USD sowie 70,63 USD.

- GBPUSD -

Im Chartverlauf hat der Bereich um 1,27982 GBP [Spreadinfo] am Freitag wieder einmal für Unterstützung gesorgt. Aufkommende Kaufstärkt hat dabei zur Ausformung einer grünen Hammerkerze gesorgt, deren Bekräftigung durch weiter anziehende Kurse eine Korrektur der vorhergehenden Abwärtsbewegung einleiten kann. Das Preislevel um 1,29254 USD stellt hierbei den nächsten Widerstandsbereich dar. Auf dem Weg dorthin gilt es nach dem Tageshoch vom Freitag bei 1,28413 USD die Marke aus dem Trendverlauf der Stunde um 1,18649 USD zu überwinden. Bei ausbleibender Bestätigung der Hammerkerze stehen im weiteren Verlauf der aktuellen Abwärtsbewegung die Tagestiefs um 1,27756 USD und 1,27274 USD sowie der Support um 1,26720 USD auf der Agenda.

Tickmill: Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA regulierten Brokers. Machen Sie sich unter: https://tickmill.com/de/ selbst ein Bild.

Risikohinweis: Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]