Teilen:

Die australische Lynas (WKN 871899), einer der wenigen Seltene Erden-Produzenten außerhalb Chinas, muss für die Arbeiten an der Verarbeitungsanlage in Kalgoorlie deutlich höhere Kosten melden als bislang gedacht. Gleichzeitig sinkt der Umsatz und schmälert die Inflation den Gewinn des Fiskaljahres, das im Juni endete.

Laut CEO Amanada Lacaze liegt das überarbeitete Budget für die Anlage in Kalgoorlie nun bei 730 Mio. AUD. Ursprünglich war Lynas von 500 Mio. AUD ausgegangen, hatte aber schon vergangenes Jahr die Kostenprognose auf 575 Mio. AUD angehoben. Zudem, so Lacaze weiter, würden geschätzt insgesamt weitere 50 Mio. AUD für den Kommissionierungsprozess anfallen. Frau Lacaze wies darauf hin, dass Kostensteigerungen in Western Australia derzeit weit verbreitet seien. Im Fall des Kalgoorlie-Projekts komme hinzu, dass dieses unter Zeitdruck errichtet werden müsse.

Lynas hatte gegen Ende letzten Jahres Erweiterungen für bestimmtes Equipment und für verschiedene Infrastruktur in Kalgoorlie gemeldet, um in Zukunft die Kapazitäten ausweiten zu können. Ursprünglich war die Anlage auf eine Nennkapazität von rund 7.000 Tonnen Neodym und Praseodym (NdPr) Endprodukt pro Jahr ausgelegt. Mit Hilfe der Updates soll diese auf 9.000 Tonnen pro Jahr steigen.

Deutlicher Gewinnrückgang verzeichnet

Das Unternehmen meldet zudem für das Geschäftsjahr zu Ende Juni einen Nettogewinn von 310,7 Mio. AUD nach Steuern. Im letzten Geschäftsjahr hatte Lynas noch 540,8 Mio. AUD erzielt. Den Umsatz des Fiskaljahres gab die Gesellschaft 739,3 Mio. AUD an nach 920 Mio. AUD zuvor. Dabei hatte Lynas im Berichtszeitraum mit 16.014 Tonnen an Seltene Erden-Konzentraten den Absatz um 5% steigern können. Logischerweise bedeutet das einen Rückgang des durchschnittlichen Preises, der beim Verkauf erzielt wurde. Der sank im Fiskaljahr um 23%, während die Umsatzkosten gleichzeitig um 15% zulegten.

Lynas meldete zudem ein EBITDA (Earnings before interest, tax, depreciation and amortisation) von 377,7 Mio. AUD nach 601,2 Mio. AUD im Vorjahr. Allerdings hatten die Seltene Erden-Preise im Geschäftsjahr 2022 auch Rekordniveau erreicht. Wie Frau Lacaze zudem ausführte, gab Lynas im Berichtszeitraum 595 Mio. AUD für Investitionsprojekte aus und beendete das Jahr mit einer Cash-Position von 1 Mrd. AUD. Damit bestehe Finanzierungssicherheit für die Fertigstellung der wichtigsten Wachstumsprojekte.

Lynas-CEO Lacaze zeigt sich zuversichtlich, dass der Markt für Seltene Erden sowohl einen steigenden Wert als auch eine wachsende Nachfrage verzeichnen wird. Mit den umfangreichen Investitionen wolle man die Kapazitäten ausweiten, um diese erwartete Nachfrage bedienen zu können, erklärte sie.



Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien einiger der erwähnten Unternehmen halten könnten und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, direkt oder indirekt bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist. Zumal die GOLDINVEST Consulting GmbH in diesem Fall für die Berichterstattung zum erwähnten Unternehmen entgeltlich entlohnt wird.

Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Neueste Analysen


Neueste Analysen

Autor wählen

Dow Jones Jahresprognose: Sinkende Zinsen dürften Aktien 2024 auf Allzeithochs halten

Dow Jones Jahresprognose: Sinkende Zinsen dürften Aktien 2024 auf Allzeithochs halten

Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) erlebte ein turbulentes Jahr 2023 mit starken Ausverkäufen im März und Oktober, beendete das Jahr jedoch mit e

Weitere Analysen

CMC Espresso: Goldpreis: 2 Gründe, warum er jetzt steigt! Und noch weiter steigen könnte! - Video

CMC Espresso: Goldpreis: 2 Gründe, warum er jetzt steigt! Und noch weiter steigen könnte! - Video

Charts zu den heutigen Themen am Finanzmarkt, weitere Videos und Marktkommentare von Jochen Stanzl finden Sie im Laufe des Tages auf cmcmarkets.com. S

Weitere Analysen

DAX startet Rally aus dem Nichts – Geopolitik und Inflationsdaten aber stoppen die Erholung

DAX startet Rally aus dem Nichts – Geopolitik und Inflationsdaten aber stoppen die Erholung

Wer will schon Aktien kaufen, wenn ein Wochenende bevorsteht, an dem eine weitere Eskalation des Konflikts im Nahen Osten nicht ausgeschlossen oder be

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Mit unseren interaktiven Charts mit mehr als 1500 Assets, Interbankensätzen und umfangreichen historischen Daten sind Sie immer auf der Höhe des Marktgeschehens. Dieses professionelle Online-Tool ist ein Muss für jeden Trader und bietet Ihnen eine innovative Echtzeit-Plattform, die vollständig anpassbar und kostenlos ist.

Erfahren Sie mehr

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten