Non-Farm Payrolls Preview: Sich ändernde Fakten haben Auswirkungen auf die Wahrnehmung

  • ADP Arbeitsmarktbericht liegt für Januar mit 213K über der Prognose von 178K
  • Arbeitslosenansprüche signalisieren die Gesundheit des Arbeitsmarktes
  • Regierung Shutdown hat die Veröffentlichung von US Daten eingeschränkt, während die globalen Probleme die Fed vorsichtig werden lassen, trotz der Stärke der US Wirtschaft

Das US Arbeitsministerium wird am Freitag den 1. Februar um 14:30 Uhr die monatlichen Arbeitsmarktdaten, die besser als Non-Farm Payrolls bekannt sind, veröffentlichen. Ergänzt wird diese Lesung durch die Veröffentlichung der durchschnittlichen Stundenlöhne.

Prognose

Die Zahl der Beschäftigten soll im Januar um 166K steigen, nach dem es im Dezember 312K gewesen waren. Die Arbeitslosenquote wird wahrscheinlich unverändert bei 3,9 % bleiben, ebenso wie der durchschnittliche Stundenlohn, der auf Jahresbasis bei 3,2 % liegen soll.

US Wirtschaft: Starke Fundamentaldaten, Änderung der Stimmung

Die US Wirtschaft konnte in den ersten 3 Quartalen um 3,267 % wachsen. Die Atlanta Fed geht davon aus, dass das Wachstum im letzten Quartal bei 2,7 % liegt. Es gibt jedoch einige Statistiken, die in diese Berechnung nicht mit einbezogen werden konnten, wie zum Beispiel die Dezember Einzelhandelsumsätze und die Privateinnahmen/Ausgaben, was dem US Regierung Shutdown geschuldet ist.

Die US Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung bleiben auf einem historischen Tief. Der Anstieg in der Woche zum 26. Januar auf 253K ist auf den Regierung Shutdown zurückzuführen. Der 4-Wochen Durchschnitt liegt bei 220,25K, was dem niedrigsten Stand seit 46 Jahren entspricht, während die 206K vom 15. September den niedrigsten Stand seit 50 Jahren entsprachen.

Die Verbraucherstimmung fiel im Januar von 98,3 im Dezember auf 90,7, was schlechter war als die Prognose von 97,0.

Fed Politik

Die Fed hat sich von ihrer aggressiven Haltung der Normalisierung der Geldpolitik verabschiedet. Das FOMC Statement vom Mittwoch und die Pressekonferenz des Vorsitzenden J. Powell bestätigten die neue geduldige Haltung. Die Vorsicht der Fed basiert jedoch nicht auf den Änderungen innerhalb der US Wirtschaft. Herr Powell erklärte, dass das inländische Wachstum, die Beschäftigung und andere Faktoren für die Gesundheit der US Wirtschaft sprechen. Es gibt jedoch externe Risiken, die Brexit, US-China Handelskrieg und der allgemeine Rückgang des globalen Wirtschaftswachstums.

Fazit

Die US Wirtschaft entwickelt sich weiterhin positiv. Der Arbeitsmarkt ist stark und die vorläufigen Indikatoren für Januar, einschließlich der ADP Beschäftigung und der Arbeitslosenzahlen, untermauern dieses Bild. Die Auswirkungen des 35-tägigen Regierung Shutdown sind nur vorübergehend und so wird sich die Situation in den kommenden Monaten normalisieren. Der Rückgang der Stimmung bei den Verbrauchern und Unternehmen lässt sich leicht umkehren, so dass dies kein Hinweis auf eine Abschwächung der Konjunktur ist. Es gibt allen Grund zu der Annahme, dass die Beschäftigungs- und Lohndaten gut bleiben.

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.