Nikkei – WTI – USDJPY Die Handelsideen für den 08. Oktober 2018 by Tickmill


Die Handelswoche ist bei den Indices mit deutlichen Kursrückgängen zu Ende gegangen. Sie haben den Dax in Richtung des bestehenden Abwärtstrends bewegt und bei den US-Indices für den Test wichtiger charttechnischer Unterstützungsmarken gesorgt. Politik und Zinsentwicklung haben für Unsicherheit gesorgt.

- Nikkei225 -

Nach der starken Performance des Nikkei im September fanden die Kurssteigerungen mit dem Erreichen des neuen Allzeithochs bei 24.467 Punkten [Spreadinfo] vorerst ein Ende. Die Korrektur der letzten Bewegung wurde spätestens mit dem Bruch des Aufwärtstrends im Stundenchart (mangentafarben gekennzeichnet) um 23.993 Punkte bestätigt und ist weiterhin im Gange. Eine Fortführung dieser regressiven Phase könnte sich dabei zunächst in Richtung einer Unterstützung am Ausbruchslevel im Stundentrend um 23.376 sowie um die Ausbruchsmarke im Tagestrend um 23.040 Punkte  ausdehnen.  Nimmt der Markt allerdings erneut die Richtung des übergeordneten Aufwärtstrends an, stehen auf der Oberseite vor dem Allzeithoch die Level um die Tageshochs bei 24.283, 24.349 und 24.445 Punkten als Anlaufmarken im Chart.

- WTI -

Der Preis für ein Fass der Sorte WTI ist nach Erreichen des Korrekturtiefs um 71,75 USD innerhalb von 5 Handelstagen um knapp 7,5%  auf 77,10 USD angestiegen.  Der dazugehörige Trendverlauf lässt sich sehr einfach im Stundenchart nachvollziehen. Mit Blick in diesen wird ersichtlich, dass der weitere Korrekturverlauf hier um 73,91 USD und 73,18 USD die nächsten Unterstützungen bietet. Hinzu kommt der im Tageschart ersichtliche Support um 71,75 USD [Spreadinfo]. Nach oben hin finden Kurssteigerungen um die Tageshochs vom Freitag bei 75,42 USD und Donnerstag  bei 76,68 USD mögliche Wegpunkte.

- USDJPY -

Im derzeitigen Verlauf des Bewegungstrends zeigt die nahezu vollständige  Korrektur der vergangenen Progression (Stand Schlusskurs Freitag) eine Situation auf, die bei weiteren Kursrückgängen unter die Marke von 113,510 JPY das Endes des Bewegungstrends einläuten könnte. Eine damit gestartete Korrektur des Tagestrends hätte über das Tagestief bei 113,318 JPY hinaus kurzfristiges Ausdehnungspotential bis zur Unterstützung um 113,125 JPY. Hält der Verkaufsdruck an, liegen darunter die im Stundentrend ersichtlichen Trendtiefs um 112,560 JPY sowie 112,370 JPY [Spreadinfo] als Supportlevel bereit. Bleibt der Bewegungstrend jedoch intakt, dient das derzeitige Charthoch um 114,539 JPY als Anlaufpunkt für dessen folgende Bewegung.

Tickmill: Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA regulierten Brokers. Machen Sie sich unter: https://tickmill.com/de/ selbst ein Bild.

Risikohinweis: Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen

Autor wählen

CHFJPY: Schlagen die Bären erneut am Widerstand zu?

Ein Blick in die Märkte offenbart viele bärische Aktivitäten. Diese könnten zum Wochenabschluss im USDJPY und im

Weitere Analysen

Wie viel Potential schlumert noch im WTI?

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und erfahren

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten