Jetzt ist es soweit: Drei Monate nach Erhalt der entsprechenden Genehmigungen hat die kanadische Harte Gold (TSX HRT / WKN A0J3QP) die kommerzielle Goldproduktion, zum 1. Januar 2019, gemeldet! Damit ist nun auch die letzte Hürde auf dem Weg zum Goldproduzenten genommen.

Wie das Unternehmen von CEO Stephen Roman nämlich heute mitteilte, arbeitet die Mühle auf der Sugar Zone-Mine konsistent mit der genehmigten Kapazität von 575 Tonnen pro Tag. Im Dezember hatte die Mühle an 29 Tagen ohne signifikante, operative Probleme insgesamt 16.400 Tonnen Erz verarbeitet und dabei eine durchschnittliche Ausbringungsrate von 90,8% erreicht.

Während dieser Kommissionierungsphase wurde in der Mühle Material aus Halden an der Oberfläche, Material aus der Untertageentwicklung sowie aus dem Sohlenbau verwendet. Nun, da der Abbau untertage an Fahrt gewinnt, wird der Anteil des hochgradigeren Materials aus den Sohlen aber steigen. Das Haldenmaterial von der Oberfläche wird nur als Ergänzungsmaterial dienen. Harte hatte daraus im Dezember Proben entnommen und schätzt die Haldenvorkommen demzufolge auf 19.470 Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 5,08 Gramm Gold pro Tonne.

Harte arbeitet nun neben der Goldproduktion an gleich mehreren Fronten daran, den Betrieb auf Sugar Zone zu optimieren. Dazu gehört zuerst, dass die Ausbringungsrate durch weiteres Finetuning an der Mühle erhöht werden soll. Darüber hinaus aber erstellt Harte zurzeit einen neuen Budget- und Minenplan für 2019, von dem man erwartet, dass er die Gesamtwirtschaftlichkeit des Sugar Zone-Projekts abermals steigern wird. Dazu gehört, dass gerade in den ersten Jahren der Produktion höhere Gehalte verarbeitet werden, aber auch, dass der Mühlendurchsatz auf 800 Tonnen pro Tag steigt. Harte hat nun begonnen, den dafür nötigen Genehmigungsprozess anzuschieben. Der neue Minenplan soll dann in eine Machbarkeitsstudie münden, die das Unternehmen noch im ersten Quartal 2019 vorlegen will.

Darüber hinaus hat Harte, nachdem die Bohraktivitäten des Jahres 2018 abgeschlossen und die gewonnenen Daten zusammengestellt wurden, mit der Erstellung einer neuen Ressourcenschätzung für Sugar Zone begonnen. Die Bohrungen hatten sich insbesondere darauf konzentriert, die geschlussfolgerten Ressourcen in die höhere Kategorie angezeigt zu überführen. Gleichzeitig zielte Harte aber darauf ab, die Grenze der Vorkommen an geschlussfolgerten Ressourcen in den Zonen Sugar, Middle und Wolf im Streichen und in die Tiefe auszudehnen. Auch hier darf noch Anfang des Jahres mit Neuigkeiten gerechnet werden

Harte hatte sich für den Minenbau und die Kommissionierungszeit zudem insgesamt 70 Mio. Dollar an Krediten besorgt, davon 20 Mio. Dollar von ANR Investments (Appian Natural Resources Fund). Dieser wäre ursprünglich am 25. Januar fällig geworden, wurde jetzt aber bis zum 9. Mai 2019 verlängert. Dafür hat das Unternehmen 2 Mio. Warrants mit einem Ausübungspreis von 50 Cent an Appian ausgegeben, die am 11. Mai 2023 auslaufen.

Mit Beginn der kommerziellen Goldproduktion geht Harte Gold nun in eine neue Unternehmensphase über, unserer Ansicht nach – bei guten operativen Ergebnissen – zu einer Neubewertung an der Börse führen dürften. Zumal der Goldpreis ja zuletzt mitspielte und seit Mitte November 2018 um rund 80 USD pro Unze gestiegen ist. Wir halten unsere Leser natürlich auf dem Laufenden.


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Harte Gold halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Harte Gold) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Harte Gold profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Analysis feed

Neueste Analysen

Autor wählen

DAX setzt Seitwärtstrend fort - Stimmungsschwankungen halten an

Die Börse bleibt ein Wechselbad der Stimmungen und die Anleger damit in einem Wechselbad der Gefühle. Vor 24 

Weitere Analysen

EUR/USD Analyse: Test des Jahrestief von 1,1020 wird wahrscheinlicher

  EUR/USD fällt unter 1,1100 USD Käufer, nachlassende Rückführungsströme und EZB stecken hinter der Abwärtsbewegung 

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten


BEVORZUGTE BROKER IN IHRER REGION