Kurz vor der Unterbrechung der Explorationsaktivitäten in Namibia auf Grund der COVID19-Pandemie hatte der vielversprechende Goldexplorer Osino Resources (WKN A2NB4J / TSXV OSI) bereits die ersten vier Bohrungen auf dem Zielgebiet Twin Hills Central durchgeführt. Jetzt liegen die Ergebnisse vor – und die können überzeugen! Die Osino-Aktie reagierte stark.

Denn wie Osino mitteilte erbohrte man in drei von vier Bohrunten extrem mächtige Goldvererzungsabschnitte, darunter:

- 150 Meter mit 0,98 g/t Gold, davon 61 Meter mit 1,51 g/t Gold
- 77 Meter mit 0,72 g/t Gold, davon 15 Meter mit 1,33 g/t Gold und 12 Meter mit 1,36 g/t Gold
- 10 Meter mit 1,23 g/t Gold.

Und mit diesen Ergebnissen hat Osino die Streichlänge der Vererzung im Gebiet Twin Hills Central auf rund 1.300 Meter ausgedehnt, wobei die Vererzung nach Osten und Westen offenbleibt. Zudem bestätigte die Bohrung OKD031 auch, dass sich die hochgradigere Vererzung ab der Oberfläche im Abfallen bis in eine Tiefe von 160 Metern fortsetzt! Das Potenzial auf ein weiteres Wachstum dieser Vererzung ist also hoch und Osino will mit weiteren Bohrungen, die in eine Tiefe von bis zu 400 Metern reichen sollen, die Ausdehnung der Mineralisierung im Abfallen untersuchen.

Insgesamt plant das Unternehmen im laufenden Jahr Bohrungen mit einer Länge von mindestens 20.000 Metern durchzuführen, um die bekannten Vererzungszonen auszuweiten und eine erste Ressourcenschätzung für Twin Hills Central zu erstellen, die im ersten Halbjahr 2021 veröffentlicht werden soll. Zudem will man weitere Ziele im Streichen der ersten Entdeckung mit Bohrungen testen. Das Bohrprogramm des Jahres 2020 hatte am 17. März begonnen, musste aber nur eine Woche später auf Grund des COVID19-Lockdowns in Namibia unterbrochen werden. Am 8. Mai hatte Osino die Aktivitäten wieder aufgenommen und mittlerweile drehen sich gleich drei (!) Diamantkernbohrer auf Twin Hills.

Wie David Underwood, Osinos VP für Exploration erläuterte, hat das Unternehmen die COVID19 bedingte Unterbrechung produktiv genutzt und das geologische Modell der Lagerstätte noch einmal im Detail bewertet und angepasst, sodass man ein noch besseres Verständnis der strukturellen Kontrollen von Twin Hills erlangen konnte.

Die Resultate der vier neuen Bohrungen hätten nun die Kontinuität der Vererzung von Twin Hills Central im Streichen und im Abfallen aufgezeigt. Diese sei bis zu 150 mächtig und falle in eine Tiefe von bis zu 160 Metern ab – beginnend nur knapp unter der Oberfläche. Das große Volumen an oberflächennahe Goldvererzung deutet auf signifikantes Potenzial für einen Großabbau dieser Lagerstätte hin, so Herr Underwood. Nach Ansicht des Leiters der Exploration bei Osino werden die kontinuierlichen, für den Rest des Jahres geplanten Bohrungen die bestehenden Funde erheblich ausweiten und aufwerten.

Osino arbeitet mit zwei der drei Bohrgeräte an der Ausweitung der Twin Hills Central-Lagerstätte, während das neue Bohrgerät, das am 18. Mai auf dem Projekt eintraf, andere Ziele im Twin Hills-Cluster untersuchen soll, darunter Twin Hills West, Clouds und Barking Dog South sowie andere Ziele, die man mit Hilfe von geochemischen, Magnetik- und IP-Untersuchungen sowie durch strukturelle Interpretation generiert hat.

Diese erste Phase soll 13.000 Bohrmeter umfassen. In der zweiten Phase des Bohrprogramms sollen dann engmaschigere Bestimmungsbohrungen auf Twin Hills Central sowie Anschlussbohrungen auf den neuen Zielen aus der Phase 1 folgen, sodass insgesamt 20.000 Meter abgebohrt werden.

Das Team von Osino Resources hat unserer Ansicht nach einmal mehr unter Beweis gestellt, dass man ganz genau weiß, was man tut. Der Markt honoriert das auch weiterhin, sodass die Aktie, die wir auf GOLDINVEST.de zum ersten Mal bei im August 2019 bei 0,66 CAD erwähnten, nach dem gestrigen Anstieg um mehr als 8% nun bei 1,06 CAD notiert. Damit können Investoren, die sich damals engagierten, nun bereits einen stolzen Gewinn von rund 61% verbuchen.

Trotz aller, erheblicher Risiken, die im Explorationsgeschäft immer existieren, glauben wir aber nicht, dass damit für Osino das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Einen anhaltend hohen Goldpreis, weitere positive Explorationsergebnisse und eine starke erste Ressourcenschätzung vorausgesetzt, besteht hier unserer Ansicht nach noch ganz erhebliches Aufwärtspotenzial!


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Osino Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen, was den Kurs der Aktien von Osino Resources beeinflussen könnte.

Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Analysis feed

Neueste Analysen


Neueste Analysen

Autor wählen

GOLD unter Druck durch starken US-Dollar

Gold kommt nach den starken Kurszuwächsen aktuell nicht wieder in den Fokus der Bullen. Charttechnisch ist das Edelmetall

Weitere Analysen

Wie viel Potential schlumert noch im WTI?

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und erfahren

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten