GBPUSD – USDCHF – USDJPY Die Handelsideen für den 01. Oktober 2018 by Tickmill


Die Gemengelage bei den Indices könnte unterschiedlicher kaum sein. Dax und Co. haben am Freitag um mehr als 1,5% nachgegeben, während sich die US-Pendants im positiven Bereich bewegten. Damit läuft die Schere zwischen den Wertsteigerungen am US-Markt und der Eurozone weiter deutlich auseinander. Ein Ende ist aktuell nicht in Sicht.

- GBPUSD -

Nachdem der Aufwärtsschub den Wert des Cable über die Marke von 1,32132 USD [Spreadinfo]  bewegt und somit der Abwärtsentwicklung erst einmal ein Ende bereitet hat, befindet sich die FX-Paarung in einer korrektiven Phase. Diese wartet in Form eines Abwärtstrends auf und notiert aktuell im Bereich der Unterstützung um 1,30439 USD. Ein Fortlaufen dieser Korrektur über die Tagestiefs um 1,29736 USD und 1,28951 USD bis hin zum nächsten Support um 1,27977 USD kann nicht ausgeschlossen werden. Finden an der momentanen Unterstützung ein Rebound statt, könnte sich dieser zunächst in die Tageshochs um 1,30899 USD, 1,31792 USD sowie 1,32171 USD bewegen.

- -

Der Markt hat das Umkehrsignal vom 21.09. um Support um 0,95773 CHF [Spreadinfo] hervorragend antizipiert. Die damit hinterlassene Fahnenstange hat die damaligen Widerstände um 0,97632 CHF und 0,97892 CHF pulverisiert. Mit Blick in den historischen Chartverlauf ist damit allerdings keineswegs ausgeschlossen, dass die starke Performance kurzfristig nachlässt. Bleibt der Markt stark, liegen auf dem Weg nach oben die nächsten Anlaufmarken um 0,98470 CHF sowie 0,98653 CHF direkt voraus. Ein Richtungswechsel könnte die alten Widerstandsmarken um 0,97892 CHF und 0,97632 CHF als Support nutzen.

- USDJPY -

Nachdem sich die Währung innerhalb der vergangenen drei Handelswochen sehr dynamisch nach oben entwickelt hat, steht der Chartverlauf der Woche in einer weiten Bewegung sowie am Widerstand um 113,705 JPY. Hier sollte sich der Markt nun entscheiden, wie es weitergeht. Entweder, es gibt wie im letzten Bewegungsarm des grün markierten Aufwärtstrends kurz nach Überschreitung des Trendhochs eine Korrektur oder der Markt läuft noch das nächste Widerstandslevel um 114,596 JPY [Spreadinfo] an. Für Szenario zwei ist damit der Weg beschrieben. Szenario eins – Rücksetzer – kann bis zum Ausbruchslevel um 113,069 JPY flach oder wie die ersten Korrekturen tief ablaufen. Der tiefe Verlauf findet um 109,824 JPY seinen letzten Support.

Tickmill: Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA regulierten Brokers. Machen Sie sich unter: https://tickmill.com/de/ selbst ein Bild.

Risikohinweis: Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen

Autor wählen

War der Kursanstieg im GBPUSD nur ein Strohfeuer?

GBPUSD ist mit Kursgewinnen in die neue Handelswoche gestartet. EURGBP sowie EURHKD warten hingegen mit

Weitere Analysen

Wie viel Potential schlumert noch im WTI?

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und erfahren

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten