DAX weiter in Wartestellung - Hoffnung auf Einsicht von beiden Seiten

Die Börsen nutzen die unsichere Nachrichtenlage für eine längst überfällige Abkühlung nach der Rally seit Jahresbeginn. Rücksetzer bis in die Region um 11.800 Punkte im Deutschen Aktienindex sind nicht auszuschließen, wenn die 12.000er Marke nicht verteidigt werden kann.
 
Die USA fahren eine Politik des maximalen Drucks gegen den Iran und die neuen Sanktionen stellen eine neue Eskalationsstufe im Konflikt um das iranische Atomprogramm dar. Auch der Druck auf China wird erhöht. Aufhänger für die jüngste Eskalation der Handelsgespräche war, dass die Regierung in Peking gut 150 Seiten des bisher verhandelten Vertragswerks redigierte und in fast allen Punkten Änderungen durchführte. Nun muss man sich fragen, wie man die Komplexität dieser offenen Fragen in wenigen Stunden lösen und klären möchte. Das ist nicht möglich. 
 
Das hat man wohl auch an den Börsen erkannt und hofft auf Einsicht von beiden Seiten. Deshalb hat es auch einen echten Ausverkauf noch nicht gegeben. Der DAX notiert trotz der schlechten Stimmung immer noch über 12.000 Punkten. Auf dem Parkett kann man geduldiges Abwarten beobachten. Wahrscheinlich will auch niemand am Ende derjenige sein, der aus Angst vor einer stärkeren Korrektur dann zusehen muss, wie es wieder aufwärts geht.

Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

VERWANDTE THEMEN