DAX springt nach oben - Trump dirigiert, die Märkte spielen mit

Just in dem Moment, wo die Wall Street drohte, nach unten weg zu brechen, lässt Trump ein Friedensangebot im Handelsstreit mit China vorbereiten. Offenbar hat der US-Präsident gestern mit dem chinesischen Präsidenten telefoniert und das muss gut gelaufen sein. Jetzt wird aus dem Weißen Haus ein Signal gesandt, dass eine Lösung des monatelangen Konfliktes endlich in greifbare Nähe rückt.

Man könnte auch sagen: Trump macht solange Krawall, bis die Börse droht, nicht mehr mitzumachen und ihr Aufwärtstrend in Gefahr gerät. Der Präsident ist dabei, seinen Spielraum mit der Belastbarkeit der Finanzmärkte zu definieren. 

Jetzt kommt auch an der Frankfurter Börse die Dynamik auf, die gestern noch fehlte. Der Deutsche Aktienindex springt zum Handelsstart rund 180 Punkte nach oben und meistert die Hürde von 11.500 Punkten mit Bravour.  

Und genau dort, wo der Yuan hätte zusammenbrechen können wie die türkische Lira - also über sieben US-Dollar - kommt jetzt die Klatsche für die Leerverkäufer der chinesischen Währung. Der Yuan wertet kräftig auf. Womit wir es heute Morgen zu tun haben, ist eine allgemeine Bewegung zurück ins Risiko.

Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.