DAX fährt zum Wochenstart Achterbahn, gefangen zwischen 12.500 und 12.700 Punkten

(JK-Trading.com) – Der DAX zeigte sich zum Wochenstart unentschlossen, nach initialen Abschlägen und dynamischen Lauf in Richtung 12.500 Punkte kam es zum Mittag zu einer scharfen Gegenbewegung.

Zur Mittagszeit notierte der deutsche Leitindex anschließend wieder leicht im Plus und zurück über der 12.600er Marke. Was genau den scharfen Anstieg zur Mittagszeit verursacht hat, ist nicht zu sagen. Weder Nachrichten noch Tweets irgendwelcher Staatsoberhäupter liefen zu dieser Zeit über den Ticker.

Eventuell findet sich der Grund in einer Kombination aus dünnem Marktumfeld und einem kurzen, scharfen Anstieg im chinesischen Yuan gegenüber dem US-Dollar. Ein solcher könnte als kurzzeitige Entspannung hinsichtlich eines Handelskrieges zwischen den USA und China interpretiert werden.

Hierbei stört mich allerdings ein wenig, dass eine solche Begründung etwas willkürlich daher kommt, man auf Gedeih und Verderb versucht eine zur Kursbewegung im DAX passende Nachricht ausfindig zu machen. Am akkuratesten ist vermutlich einfach zu sagen, dass zum besagten Zeitpunkt schlicht mehr Käufer als Verkäufer im Markt waren und das die Bewegung initiiert hat.

Grundsätzlich bleibt es nun dabei, dass der DAX in einer Spanne zwischen 12.500 und 12.700 Punkten gefangen bleibt, ein grundsätzlicher Vorteil der Bären vorhanden bleibt. Das Zünglein an der Waage könnte in den Nachmittag hinein dann die US-Märkte sein, die sich zwar zum vergangenen Wochenschluss stabil präsentierten, wo aber dennoch die Phantasie nach den guten Apple-Zahlen letzten Dienstag mehr und mehr abnimmt und meiner Meinung nach zeitnahe Abschläge zu favorisieren sind.

 

Chart erstellt mit Guidants

 

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Gründer von Jens Klatt Trading

 

Der Handel mit Devisen und Differenzkontrakten (CFDs) ist höchstspekualtiv und möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. JFD Brokers bietet den Handel auf margin an. Die Hebelwirkung die durch den Handel auf Margin entstehen kann, kann sowohl gegen Sie, als auch für Sie arbeiten und die Verluste können ihre gesamte Investition übersteigen. Investieren Sie also nur Geld, welches Sie sich leisten können zu verlieren und seien Sie sich sicher, dass Sie die Risiken vollständig verstehen.

RISIKO DISCLAIMER

Der Inhalt dieser Analyse stellt keine Anlageberatung oder Empfehlung dar und sollte nicht zum Kauf von Finanzinstrumenten oder -produkten dienen. JFD Brokers haftet nicht für Schäden, die durch einzelne Kommentare und Aussagen in Bezug auf die Analyse verursacht werden und übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Der Investor trägt somit das ausschließliche Risiko und ist allein für eine Anlageentscheidung verantwortlich. Die vorgelegte Analyse berücksichtigt nicht die persönlichen Anlageziele, finanzielle Umstände und Bedürfnisse. Der Handel mit Devisen und Differenzkontrakten (CFDs) ist hochspekulativ und möglicherweise nicht für jeden Anleger geeignet. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die Risiken vollständig verstanden haben.