DAX braucht ein 400-Punkte-Plus - Chinas Wirtschaft geht es schlecht

Die Zeit für den Deutschen Aktienindex läuft aus technischer Sicht ab. Nur noch heute hat der Index Zeit, das entstehende Verkaufssignal im Monatschart abzuwenden. Dafür ist ein Schlusskurs über der Unterstützung von 11.867 Punkten nötig. Das heißt, der Markt müsste aus dem Stand heute noch um gut 400 Punkte nach oben klettern.

Woher ein solcher Optimismus kommen soll, ist wie schon in den vergangenen Tagen auch heute Morgen nicht ersichtlich. Bis auf einige magere Eintagsfliegen und Bärenmarktrallys haben sich die Bullen auf dem Frankfurter Parkett bislang sehr zurück gehalten.
 
China verspricht, mehr gegen Yuan-Leerverkäufer zu tun. Der Markt möchte aber nicht ein Mehr, sondern ein Weniger in Sachen zentralpolitischer Einmischung Pekings an den Devisenmärkten. Heute Nacht wurde der chinesische Einkaufsmanagerindex für die Industrie nur noch knapp über dem rezessiven Bereich gemeldet. Der chinesischen Wirtschaft geht es schlecht.

Ob die chinesische Schulden-Bombe explodieren wird – darüber entscheidet am Devisenmarkt die Schwelle von 7 Yuan für einen US-Dollar. Wird sie überschritten, könnten wir ähnliche Turbulenzen an den Finanzmärkten erleben wie vor einigen Wochen, als die türkische Lira so kräftig eingebrochen ist – nur dieses Mal in einem weitaus größeren Ausmaß.

Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.