DAX am Mittwoch ruhig, Warten auf die EZB am Donnerstag

(JK-Trading.com) – Am Tag vor der Leitzinsentscheidung der EZB hat sich der DAX unspektakulär präsentiert, notierte zur Mittagszeit marginal im Plus und pendelte um die 12.000er Marke.

Bis zur EZB am Donnerstag sollte sich am ruhigen Treiben im DAX nicht viel ändern, eventuell kommt es zu einem Lauf bis 12.100/130 Punkte begünstigt durch gute Vorgaben von der Wallstreet. Hier sollte dann kurzfristig aber eher „der Deckel drauf sein“.

Eventuell finden sich gegen diesen Bereich morgen dann sogar aggressivere Verkäufer die den DAX noch einmal in Richtung Jahrestiefs um 11.700 Punkte und tiefer befördern. Ein möglicher Auslöser für stärkere Verkäufe begünstigt durch die EZB findet sich in einem restriktiveren geldpolitischen Kurs.

Zwar darf derzeit eine Anpassung des wirtschaftlichen Ausblicks für die Euro-Zone nach unten erwartet werden, begünstigt durch BREXIT-Sorgen und einer möglichen Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und der EU.

Wenn diese Anpassung aber nicht so pessimistisch daherkommt, könnte die initiale Freude schnell in Skepsis umschlagen, impliziert ein solcher günstigerer Wirtschaftsausblick potentiell doch früher als bis jetzt erwartete erste Zinsanhebungen seitens der EZB in 2019.

Technisch durchatmen könnten die Bullen erst, sollte der DAX die 12.600er Marke zurückerobern.

 

Chart erstellt mit Guidants

 

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Gründer von Jens Klatt Trading

 

 

Der Handel mit Devisen und Differenzkontrakten (CFDs) ist höchstspekualtiv und möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. JFD Brokers bietet den Handel auf margin an. Die Hebelwirkung die durch den Handel auf Margin entstehen kann, kann sowohl gegen Sie, als auch für Sie arbeiten und die Verluste können ihre gesamte Investition übersteigen. Investieren Sie also nur Geld, welches Sie sich leisten können zu verlieren und seien Sie sich sicher, dass Sie die Risiken vollständig verstehen.

RISIKO DISCLAIMER

Der Inhalt dieser Analyse stellt keine Anlageberatung oder Empfehlung dar und sollte nicht zum Kauf von Finanzinstrumenten oder -produkten dienen. JFD Brokers haftet nicht für Schäden, die durch einzelne Kommentare und Aussagen in Bezug auf die Analyse verursacht werden und übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Der Investor trägt somit das ausschließliche Risiko und ist allein für eine Anlageentscheidung verantwortlich. Die vorgelegte Analyse berücksichtigt nicht die persönlichen Anlageziele, finanzielle Umstände und Bedürfnisse. Der Handel mit Devisen und Differenzkontrakten (CFDs) ist hochspekulativ und möglicherweise nicht für jeden Anleger geeignet. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die Risiken vollständig verstanden haben.